"Europa alternativ": Live aus dem Europäischen Parlament

Interaktive Gesprächsrunde der LINKEN im EP

Mittwoch, 8. Januar 2014
18:30 - 19:00 Uhr
Live auf www.dielinke-europa.eu/live/

Am Mittwoch, den 8. Januar 2014  um 18:30 Uhr startet die 14. Folge unserer 30-minütigen Sendung live aus dem Europäischen Parlament in Brüssel.

„Privatisierung“ der Wirklichkeit -
Glanz und Elend des Dokumentarfilms

Die Verwendung von Musik, von Zitaten, von Drehgenehmigungen, ihr Rückzug – es gibt viele Probleme beim Drehen von dokumentarischen Filmen. Auch alte Hasen sind nicht vor Überraschungen in diesem verminten Terrain gefeit.
Doch selbst, wenn alles geklärt ist, heißt dies noch lange nicht, dass man die finanziellen Mittel hat, einen Film zu machen und dass öffentlich-rechtliche, staatliche oder private Sender diesen auch ausstrahlen.
Der Dokumentarfilm war früher eine Domäne von ARD und ZDF. Doch einen langen Dokumentarfilm gibt das ZDF nicht mehr in Auftrag. Die ARD zeigt im Sommer, während die Talkshows Pause haben, 10 bis 12 Dokumentarfilme. ARTE hat seine Dokumentationen formatiert.
Die deutsche Filmförderung  mit einem Gesamtetat von über 300 Millionen Euro bietet dem Dokumentarfilm keine große Perspektive. Fernsehredakteure bestimmen hier mit.
Auch wenn sich im Internet neue Geschäftsmodelle und Finanzierungsmöglichkeiten (Crowdfunding) etablieren, so zeigt sich bisher, dass auf so nur im Ausnahmefall Themen und Projekte finanziert werden können.

Die  rechtliche „Privatisierung der Wirklichkeit“ wie auch der Rückzug der Sender aus dem Dokumentarfilm führen dazu, dass die komplexe Darstellung gesellschaftlicher Realität zur Randnotiz verkommt.

MdEP Martina Michels und ihr Gast Thomas Frickel, Vorsitzender der AG DOK, laden Sie ein, die Probleme und deren Auswirkungen auf die tägliche Arbeit der Dokumentaristen zu diskutieren:
-  Wie ist die Situation des Dokumentarfilms im Fernsehen?
-  Wie fördert bzw. begrenzt die Filmförderung das Dokumentarische?
-  Welche rechtlichen Regelungen schränken den Dokumentarfilm ein?
Welche Perspektiven haben das Dokumentarische und der Dokumentarfilm?

Schalten Sie ein und sagen Sie Ihre Meinung - im Chat können Sie Fragen an die Gesprächsteilnehmerinnen stellen. Moderation: Eric Bonse, freier Journalist und Blogger.

Teil 1: https://www.youtube.com/watch?v=IffNL0KrA_0
Teil 2: https://www.youtube.com/watch?v=YEHeFgxvyns
Teil 3: https://www.youtube.com/watch?v=QTntnW8DA_Q

 

Fragen dazu?

Direktkontakt von Martina Michels

Dokumentation