Sabine Lösing: Zur Person

Lebenslauf

  • geboren 1955 in Bad Godesberg
  • ab 1975 Studium Sozialwissenschaften, Kunstgeschichte, Volkswirtschaft in Göttingen
  • Währenddessen zeitweise wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
  • 1983 Geburt des Sohnes
  • 1985 Abschluss Diplom-Sozialwirtin 1985-89 Sozialarbeiterin im autonomen Jugendzentrum in Göttingen
  • 1989-91 Zusatzausbildung mit Abschluss “Integrative Sozial/Suchttherapie” und Arbeit in Suchtberatung und Drogenklinik
  • ab 1991 Sozialarbeiterin/Sozialtherapeutin beim Sozialpsychiatrischen Dienst in Göttingen Gremienarbeit im Bereich Psychiatrische Versorgung/Sucht

Politische Laufbahn

  • ab 1973 Schüler- und Lehrlingsbewegung
  • ab 1975 außerparlamentrische Arbeit im Bereich: Frieden-Umwelt-Bürgerrechte- Antiimperialismus-Antifaschismus sowie Kinderladen – Jugendzentrum -Wohnprojekte etc.
  • ab 2001 Attac: Kokreis Attac Göttingen / Kokreis Attac- D-”genug-für alle”/Attac Rat
  • Verschiedene lokale Initiativen
  • unter anderem Mitbegründerin des Göttinger Sozialforums
  • ab 2004 Gründerkreis-Arbeitsausschuß der WASG Aufbau der WASG u.a. im geschäftsführenden Bundesvorstand, geschäftsführender Landesvorstand, Kreisvorstand Göttingen
  • 2006 SprecherInnenrat und OB-Kandidatin der WählerInnengesminschaft Göttinger Linke

Funktionen im Europäischen Parlament

  • Fraktion: Mitglied der Konföderalen Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke
  • Ausschüsse: Mitglied des Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten, Mitglied im Unterausschuss für Sicherheit und Verteidigung
  • Delegationen: Mitglied in der Delegation für die Beziehungen zu Südafrika, Mitglied in der Delegation Panafrikanisches Parlament, stellv. Mitglied in der Delegation in der Paritätischen Parlamentarischen Versammlung AKP-EU, stellv. Mitglied in der Delegation im Gemischten Parlamentarischen Ausschuss EU-Mexiko
  • Funktionen in der LINKEN:
    eine der BundessprecherInnen und Mitbegründerin der Gruppe “Antikapitalistische Linke” zu Beginn in WASG und Linkspartei, jetzt in der Partei DIE LINKE Mitglied im Pateivorstand.