Schlagwort(e): Arbeitnehmerschutz

Texte auf der Website, zu denen das Schlagwort Arbeitnehmerschutz vergeben wurde:

  • 25.01.2017, Gabi Zimmer (MdEP), Thomas Händel (MdEP) / Presseerklärungen
    Artikel lesen: Thomas Händel re-elected as EMPL chair

    Thomas Händel re-elected as EMPL chair

    "We congratulate Thomas Händel for his re-election as chair of the EMPL committee and hope for his speedy recovery. We are grateful for Thomas's willingness to continue in the post on behalf of the group. During the first half of this legislature, the EMPL committee took important decisions under Händel’s chairmanship such as an opinion rejecting the CETA agreement and the adoption of a progressive report on the Pillar of Social Rights.” Mehr

  • 24.10.2016, Gabi Zimmer (MdEP), Thomas Händel (MdEP), Helmut Scholz (MdEP) / Beiträge
    Artikel lesen: Erste GewerkschafterInnen-Konferenz der GUE/NGL

    Erste GewerkschafterInnen-Konferenz der GUE/NGL

    Die erste GewerkschafterInnen-Konferenz der GUE/NGL in Kooperation mit TUNE - Trade Unionist Network Europe - ist am Freitag in Brüssel zu Ende gegangen. Die zweitägige Konferenz mit über hundert TeilnehmerInnen aus 15 europäischen Ländern und ReferentInnen aus Kanada, England, Deutschland, Italien, Spanien und Osteuropa diskutierte die Strategien der europäischen ArbeitgeberInnen ebenso wie die jeweilige Situation der Arbeitsrechte in den EU-Mitgliedstaaten und die Gefahren von CETA & TTIP für die Beschäftigten in Europa. Mehr

  • 14.09.2016, Thomas Händel (MdEP) / Presseerklärungen
    Artikel lesen: Aktive Industriepolitik statt Arbeitsplatz-Vernichtung

    Aktive Industriepolitik statt Arbeitsplatz-Vernichtung

    Unternehmen an volkswirtschaftlichen Schäden beteiligen - Also available in English

    Händel fordert die EU auf, endlich zu agieren: „Häufig heilen wir die schlimmsten Folgen der Arbeitsplatzvernichtung mit Mitteln aus dem Globalisierungsfond und damit aus Steuermitteln - das reicht nicht aus! Wir müssen profitable Unternehmen an den volkswirtschaftlichen Schäden der Vernichtung von Arbeitsplätzen beteiligen". Gefordert sei eine umfassende und vorausschauende Industriepolitik, die renditegetriebene Arbeitsplatzvernichtung verhindere, gleichzeitig aber Strukturwandel mit der Schaffung neuer Arbeit gestalte. Mehr

  • 14.09.2016, Thomas Händel (MdEP) / Presseerklärungen
    Artikel lesen: GUE/NGL MEPs call for strong social protection and an end to social dumping in the EU

    GUE/NGL MEPs call for strong social protection and an end to social dumping in the EU

    MEPs debated today an initiative (INI) report calling on the Commission to work towards social convergence in the EU. The report identifies a gap between the growing economic integration on the one hand and an heterogeneous set of social rights on the other amongst member states. This situation has allowed for companies to exploit differences in social protection in order to reduce labour costs and undermine, as a result, standards across Europe. Mehr

  • 09.09.2016, Gabi Zimmer (MdEP), Cornelia Ernst (MdEP), Thomas Händel (MdEP), Sabine Lösing (MdEP), Helmut Scholz (MdEP), Martina Michels (MdEP), Fabio De Masi (MdEP) / Plenarfokus
    Artikel lesen: Plenarfokus September 2016

    Plenarfokus September 2016

    Die Schwerpunkte der Delegation DIE LINKE. im Europaparlament

    „Die EU steht vor klaren Herausforderungen: eine umfassende Demokratisierung, eine stabile Säule sozialer Grundrechte, neues Vertrauen zwischen den Mitgliedstaaten aufbauen, eine echte Migrationspolitik, auf die massive Kritik an TTIP und CETA eingehen. Das Vertrauen in die EU bröckelt, wie das Brexit-Referendum deutlich gezeigt hat. Die EU muss besonders jungen Menschen wieder eine bessere Zukunft bieten. Es bleibt abzuwarten, ob Juncker und Timmermans dazu klare Antworten liefern und welchen Rückhalt sie im Parlament und im Rat finden werden." „Diese Plenarwoche ist geprägt von beschäftigungspolitischen Themen. Besonders hervorzuheben sind im Kontext zunehmend prekärer Arbeitsverhältnisse die Schaffung von Arbeitsmarktbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf, die Problematik des Sozialdumpings und die Debatte um ein Mindesteinkommen, das Armut und sozialer Ausgrenzung entgegenwirken kann.“ Mehr

  • 02.09.2016, Thomas Händel (MdEP) / Presseerklärungen
    Artikel lesen: GUE/NGL denounces Caterpillar’s announcement of collective layoffs across Europe

    GUE/NGL denounces Caterpillar’s announcement of collective layoffs across Europe

    Caterpillar Inc. has announced that it is closing down its Gosselies factory near Charleroi in Belgium resulting in a collective loss of 2,200 jobs. The US-manufacturing giant has also declared it will layoff more than 250 workers in the north of Ireland and close its Monkstown factory there. Mehr

  • 13.05.2016, Helmut Scholz (MdEP) / Presseerklärungen
    Artikel lesen: Drohenden Handelskrieg EU - China abwenden

    Drohenden Handelskrieg EU - China abwenden

    Das Europäische Parlament sprach sich am Donnerstag mit deutlicher Mehrheit für die vorläufige Beibehaltung der gegenwärtigen Sonderregelungen hinsichtlich des Nicht-Marktwirtschaftsstatus Chinas aus. Angesichts wachsender Überkapazitäten und schwieriger Wettbewerbsbedingungen für zahlreiche Wirtschaftszweige in einer Reihe von EU-Mitgliedstaaten und in China, veränderter Konjunkturlage in den globalen Wirtschaftsbeziehungen und dem damit drohenden Abbau von Arbeitsplätzen sowie weitreichenden Auswirkungen auf Umwelt und Sozialstandards, wird der Status -wie 2001 beim Beitritt Chinas zur WTO für 15 Jahre vereinbart- beibehalten bis zu einer Verständigung über die Interessenskonflikte zwischen der von der EU in ihrer Marktwirtschaftsordnung verfolgten und der von China vertretenen Auffassung sozialistischer Marktwirtschaft auf Grundlage bestehender WTO-Kriterien und Prinzipien. Mehr

  • 08.03.2016, Thomas Händel (MdEP) / Presseerklärungen
    Artikel lesen: "Keinerlei Verbesserungen"

    "Keinerlei Verbesserungen"

    Also available in English

    Thomas Händel (DIE LINKE.), Vorsitzender des Ausschusses für Beschäftigung und Soziale Angelegenheiten (EMPL), ist unzufrieden mit dem Entwurf der EU-Kommission zur Entsendung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern: Die Entsenderichtlinie der EU-Kommission. Mehr