Menü X

Die Antwort liegt links: Nächste Abstrafung des Spardiktats

Cornelia Ernst

„Die gestrige Entscheidung der spanischen Wählerinnen und Wähler ist nach Griechenland und Portugal ein weiterer Beleg dafür, dass die Bevölkerungen den knallharten Sparkurs von Merkel, Schäuble und Co. nicht weiter ertragen werden. Die Zeit der bedingungslosen Sparpolitik muss ein Ende haben und das müssen jetzt auch deren Verfechterinnen und Verfechter in Nordwesteuropa endlich akzeptieren.“

Cornelia Ernst weiter: „Die absolute Mehrheit des konservativen Partido Popular (PP) hat seit gestern ebenso ein Ende wie das unausgewogene spanische zwei Parteien System. Unsere Genossinnen und Genossen der spanischen Linken haben ein fabelhaftes Ergebnis erzielt und können jetzt gemeinsam dritte wenn nicht sogar zweite Kraft im Land werden. Dazu gratulieren wir ihnen aus tiefer Überzeugung und Solidarität.“

„Selbst wenn die Konservativen nun versuchen werden, wie in vielen anderen EU-Hauptstädten, sich in eine ungeliebte Große Koalition mit den Sozialisten zu retten, sind Podemos, die linken Kräfte in Spanien und die Demokratie als Ganze die klaren Sieger des gestrigen Abends und unsere Delegation wünscht ihnen Kraft und Ausdauer, den Überlebensbemühungen der Verwalter des Spardiktakts weiterhin wirkliche Alternativen entgegen zu stellen,“ so Cornelia Ernst abschließend.

Aktuelle Schlagwörter

Aktuelle Link-Tipps

  • EU-Fördermittel
  • Wegweiser europapolitik
Konföderale Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke (GUE/NGL)