Menü X

Hotspots in Griechenland

Ein Interview von Mephisto 97,6 mit Cornelia Ernst.

Cornelia Ernst

Seit Jahresbeginn sind in Griechenland laut Schätzungen der UNO über 68.000 Geflüchtete angekommen. Die meisten kamen übers Meer von der türkischen Ägäisküste. Mindestens 366 Menschen sind allein seit Anfang Januar im Mittelmeer ertrunken. Das Land nimmt gemessen an der Einwohnerzahl mit die meisten Geflüchteten auf. Die meisten wollen danach über die sogenannte Balkan Route weiter nach Österreich und Deutschland. Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte gestern deshalb bei ihrem Türkei-Besuch gefordert, die Grenzen zwischen der Türkei und der EU besser zu sichern.

Zeitgleich zu Merkels Besuch war eine 7-köpfige Delegation aus europäischen Abgeordneten in Griechenland und hat sich sogenannte Hotspots, also Orte, an denen besonders viele Geflüchtete ankommen, angeschaut.

Unter ihnen war auch die sächsische Europaabgeordnete Cornelia Ernst:

Das Interview von Mephisto 97,6 hier zum Nachhören:

http://mephisto976.de/news/hotspots-griechenland-54137

Konföderale Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke (GUE/NGL)