Menü X

Presseschau: EU-Abgleich von Steuerdaten für Großkonzerne (BEPS)

8. März 2016

TIROLER TAGESZEITUNG, tt, (Österreich)

Für Großkonzerne rückt in EU Abgleich von Steuerdaten (APA- & Reuters-Meldung)

"Die EU-Finanzminister haben sich im Grundsatz auf den Austausch von Steuerdaten internationaler Großkonzerne geeinigt. Unternehmen sollen der am Dienstag in Brüssel getroffenen Vereinbarung zufolge ihre Umsätze, Gewinne und gezahlten Steuern in allen EU-Staaten gegenüber den Finanzämtern offenlegen.

...

Der Europa-Abgeordnete Fabio De Masi von den Linken kritisierte die angestrebten Schwellenwerte in der EU als zu niedrig: „Eine Berichtspflicht erst ab 750 Mio. Euro Umsatz löchert die Regelung unnötig aus.“

Der vollständige Artikel ist auf der Seite der Tiroler Tageszeitung (tt) abrufbar.

 

TREND.AT (Österreich)

Großkonzerne: Austausch von Steuerdaten in der EU fix (APA-Meldung)

"...Der Europa-Abgeordnete Fabio De Masi von den Linken kritisierte die angestrebten Schwellenwerte in der EU als zu niedrig: "Eine Berichtspflicht erst ab 750 Mio. Euro Umsatz löchert die Regelung unnötig aus."

Der vollständige Artikel ist auf trend.at online abrufbar.

 

Unsere Abgeordneten

Aktuelle Link-Tipps

  • A-Z 2019
  • europROT 17/2019
  • Wegweiser europapolitik
  • EU-Fördermittel
Konföderale Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke (GUE/NGL)