Menü X

"Ein Ablasshandel, der hier betrieben wird"

Gabi Zimmer im Interview mit dem Deutschlandfunk

Gabi Zimmer

"Die EU begibt sich nach Ansicht von Gabi Zimmer in eine Abhängigkeit von der Türkei. Die Vorsitzende der Fraktion der vereinten europäischen Linken im Europäischen Parlament kritisierte im Deutschlandfunk die türkischen Forderungen, findet aber auch, dass mit der Regierung verhandelt werden muss.

Gabi Zimmer im Gespräch mit Christiane Kaess

Kaess: Frau Zimmer, wir haben es gerade gehört. Die Vorschläge der Türkei, ist das eine mögliche Lösung?

Zimmer: Zumindestens das Angebot, praktisch einen legalen Weg für syrische Flüchtlinge zu eröffnen, das wäre schon ein Angebot. Allerdings ist natürlich das, was die Türkei im Gegenzug fordert, schon harter Tobak. Das muss man sagen. Ich denke da weniger jetzt an die zusätzlichen drei Milliarden Euro als an die Frage, dass trotz der Bedenken, die es ja in vielen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union zu der inneren Entwicklung in der Türkei gibt, dann jetzt schon die nächsten Kapitel der Beitrittsverhandlungen zu eröffnen und auch den visafreien Verkehr so drastisch vorzuziehen, wie es jetzt gefordert wurde.

...

Kaess: Schauen wir zum Schluss, Frau Zimmer, auch noch kurz auf diesen Punkt, über den gestritten worden ist, über diese Formulierung: Die Westbalkan-Route ist für Flüchtlinge geschlossen. Das soll eventuell so in der Abschlusserklärung auftauchen.** Die Deutschen, es heißt auch die Briten, die Spanier, die Belgier und die Finnen, die seien gegen diese Formulierung. Ein weiterer Punkt, der zeigt, wie zerstritten die EU ist?

Zimmer: Ja natürlich! Die Balkan-Route ist ja vor allem durch das Agieren von Ungarn und von anderen Balkan-Staaten überhaupt erst geschlossen worden. Erstens hat es sich im Vorfeld schon darauf reduziert, auf den einzigen Weg, und dann wurde jetzt auch diese Route noch geschlossen, und letztendlich..."

Das vollständige Interview ist auf der Seite des Deutschlandfunks abrufbar.

Unsere Abgeordneten

Aktuelle Link-Tipps

  • A-Z 2019
  • europROT 17/2019
  • Wegweiser europapolitik
  • EU-Fördermittel
Konföderale Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke (GUE/NGL)