Menü X

Presseschau: Erdoğan, die Bundesregierung und Böhmermann

18. April 2016

INTERNATIONALE POLITIK UND GESELLSCHAFT (IPG)

Im Rampenlicht, von Yasar Aydin

"Erdoğan zu dämonisieren, nützt ihm mehr als es ihm schadet.

...Als Bundeskanzlerin Angela Merkel die Staatanwaltschaft zum Strafverfahren gegen den Satiriker Böhmermann ermächtigte, sprach Fabio de Masi, Europaabgeordnete der Linkspartei, der Zeitung Neues Deutschland gegenüber von einem „Dirty Dancing“ mit dem „Terrorpaten“ Erdoğan..."

Der vollständige Kommentar ist auf der Seite des IPG abrufbar.

 

15. April 2016

NEUES DEUTSCHLAND

Scharfe Kritik an Merkel von FDP bis Linkspartei

Die Bundesregierung hat ihre Ermächtigung gegenüber der Strafverfolgung des ZDF-Moderators Jan Böhmermann erklärt. In die öffentliche Debatte darüber hat sich auch Fabio De Masi eingemischt.

"Bundesregierung erklärt Ermächtigung für Strafverfolgung gegen ZDF-Moderator / Koalition will Paragrafen zur Beleidigung von Staatsoberhäuptern abschaffen / Böhmermanns Anwalt kritisiert Entscheidung der Bundesregierung

...Der Vorsitzende der Linkspartei, Bernd Riexinger, sagte, Angela Merkel »buckelt erneut vor Erdogan«. Und der Europaabgeordnete der Linkspartei, Fabio De Masi, sprach gar von »Dirty Dancing« mit dem »Terrorpaten«..."

Der vollständige Beitrag ist auf der Seite des Neuen Deutschlands online abrufbar.

Aktuelle Link-Tipps

  • EU-Fördermittel
  • Wegweiser europapolitik
Konföderale Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke (GUE/NGL)