Menü X

Wegweiser Europapolitik online

Was sie schon immer über Europäische Öffentlichkeit wissen wollten und sich nie getraut haben zu fragen...

Logo des neuen Wegweisers

Die Idee: Wie bekommen wir mehr Europäische Öffentlichkeit, politische Debatte, Informationen? Ein unkomplizierter Wegweiser Europapolitik, ein Angebot der Delegation der LINKEN im Europaparlament.

Die Analyse: "Wie öffentlich ist Europa?" - Wegweiser zu einer EU-Politik für alle

Im Dezember 2014 entstand eine Studie im Auftrag der Delegation DIE LINKE in der Fraktion GUE/NGL im Europäischen Parlament von Alban Werner. Sie wurde zur entscheidenden Vorarbeit für unseren Wegweiser. 

Das Angebot: Ein unkomplizierter Wegweiser Europapolitik, zuerst auch für Journalistinnen und Journalisten, Studentinnen und Studenten, Aktivstinnen und Aktivisten in NGOs, Bildungseinrichtungen, Projekte und alle Politikinteressierte.

 

Der Wegweiser online:

Am 3. Mai ist der Internationale Tag der Pressefreiheit. Wir bereiten uns fieberhaft darauf vor. Wir haben uns gefragt, was wir außer nötigen kritischen Worten in die eine oder andere Richtung tun können. Was können Politikerinnen und Politiker eigentlich selbst beitragen, um für mehr Europäische Öffentlichkeit zu sorgen.

Auf wen können und wollen wir aufmerksam machen? Wen müssen wir, auch wenn wir andere politische Auffasungen vertreten, zur Kenntnis nehmen, wenn es um europapolitische Debatten geht. Wo finde ich schnell Informationen? Wo kann ich mich einmischen, mit diskutieren, lernen, Ideen ins Gespräch bringen?.

Seit heute ist unsere Beta-Version eines Wegweisers Europapolitik online. Der Auftritt wird dann exakt am 3. Mai 2016 auch als einfach zugänglicher Banner in die Delegationshomepage eingebunden sein.

In einer jetzt beginnenden kurzen Erprobungsphase wollen wir eine vollständige "work in progress"-Version zur Verfügung stellen. Ab dem 3. Mai werden wir den Wegweiser dann gebührend bekannt machen, in Veranstaltungen vorstellen und natürlich über die sozialen Medien verbreiten. 

Wir wollen gern alle Nutzerinnen und Nutzer unserer Delegationswebsite einladen, Hinweise und Kritiken loszuwerden, um die Handhabbarkeit Schritt für Schritt zu verbessern, damit die Vokabel "Unkompliziert" zu ihrem Recht kommt.

Und - natürlich können wir mit dem heutigen Start keine Vollständigkeit liefern. Das wird sicherlich nie klappen. Geplant ist, dass das Büro von Martina Michels den Wegweiser halbjährlich evaluiert und auf diese Weise qualitativ vervollständigt, neue Einträge berücksichtigt, Links prüft und unsere kommentierten Steckbriefe, die jetzt in den Knotenpunkten, die alle im Wegweise zu finden sind, ggf. überarbeitet:

Im Wegweiser sind Einzelinformationen zu:

Gewerkschaften & Arbeiterkammern

NGOs

Parteinahe Stiftungen

Industrie- und Arbeitsgeberverbände

Stiftungen, Akademien, Netzwerke

Online-Portale, Blogs, Archive

TV und Rundfunksendungen

EU-Institutionen

Europarat

Wir haben diese Sammlung zum schnellen Nachschlagen oder gemütlichen Stöbern zuerst am Kritierium einer mehrheitlichen Zugänglichkeit in deutscher Sprache orientiert. Hier kann man langfristig zu anderen Überlegungen kommen, um solch interessante NGOs, wie zum Beispiel Corporate Europe Obervatory (CEO), die sich der Lobbykontrolle verschrieben haben oder das Netzwerk für die digitale Freiheit, EDRI, die in der Studie auch zum Teil erwähnt werden, vorzustellen.

Zu den meisten vorgestellten Knotenpunkten sind Kurzkommentare zur Zugänglichkeit, zur Themenreichweite, zur Tiefe der Informationen, Dossiers, Nachrichten, Artikel, zur Vernetzung und zu Beteiligungsmöglichkeiten erarbeitet und hinterlegt, zusätzlich ein grundsätzlicher Kurzkommentar und natürlich für die ganz Eiligen die Links.  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Abgeordneten

Aktuelle Link-Tipps

  • A-Z 2019
  • europROT 17/2019
  • Wegweiser europapolitik
  • EU-Fördermittel
Konföderale Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke (GUE/NGL)