Menü X

Gönnen Sie uns eine Verhandlungspause bei den MERCOSUR-Verhandlungen!

Helmut Scholz

An die EU-Handelskommissarin gewandt forderte der LINKE-Europaabgeordnete Helmut Scholz am Dienstagabend in einer Plenarrede ein neues Mandat für die Verhandlungen der EU mit den MERCOSUR-Staaten über ein Freihandelsabkommen. Die Grundlage der Gespräche stamme aus einer Zeit, in der es noch nicht einmal den Euro gegeben habe, so der handelspolitische Sprecher der Linksfraktion.

Der Abgeordnete weiter: „Ich habe die Kommission wiederholt aufgefordert, eine Berechnung zu veröffentlichen, welche Belastungen in Summe für Europas Landwirte entstehen, wenn wir all die laufenden Verhandlungen addieren.“ Die Bauern in Europa seien angesichts möglicher neuer Quoten und eines Deals Marktzugang für Dienstleistungen und Industriegüter aus der EU gegen Marktzugang für Agrargüter aus Brasilien und Argentinien alarmiert.

„Gönnen Sie uns allen eine Atempause, in der wir in Europa, aber auch unsere Freunde im MERCOSUR – und dazu gehört auch Venezuela – demokratisch definieren können, welche Art von fairen Handelsbeziehungen wir gemeinsam aufbauen können“, schloss der LINKE-Politiker an Kommissarin Malmström gerichtet.

Aktuelle Link-Tipps

  • EU-Fördermittel
  • Wegweiser europapolitik
Konföderale Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke (GUE/NGL)