Menü X

Es geht auch anders: Alternativen sind machbar

Cornelia Ernst

„Zuallererst gebührt unseren Genossinnen und Genossen aus Berlin großer Dank und Anerkennung für ihre mutige Arbeit. Mit ihrem selbstbewussten Auftritt setzten sie die Stadt Berlin und das Leben der Menschen sowie die Frage der sozialen Gerechtigkeit in den Vordergrund anstatt den Parolen von Rechtspopulistinnen und –Populisten hinterher zu hecheln. Das wurde von den Wählerinnen und Wählern belohnt. Wir beglückwünschen unsere Freunde und Freundinnen in Berlin zu diesem starken Ergebnis!“

„DIE LINKE ist die einzige bisher im Parlament vertretene Partei, die Wählerinnen und Wähler hinzu gewinnen konnte. Dieses Resultat und die Tatsache, dass Berlin einen relativ großen Anteil nicht-deutscher Staatsbürgerinnen und Staatsbürger hat, zeigt deutlich, dass es auch anders geht als immer nur gegen das "Fremde", gegen das Neue, gegen die Herausforderungen unserer Zeit zu agitieren. Klaus Lederer und unsere vielen Mitstreiterinnen und Mitstreiter haben sich diesen Herausforderungen gestellt.“

„Die Große Koalition ist abgewählt. Nun gilt es, die Chance auf eine alternative, sozial-gerechte Politik mit Rot-Rot-Grün in der Hauptstadt beherzt zu nutzen. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg auf ihrem Berliner Weg in eine Zukunft des Miteinanders, statt der Ausgrenzung.“

 

Aktuelle Schlagwörter

Aktuelle Link-Tipps

  • EU-Fördermittel
  • Wegweiser europapolitik
Konföderale Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke (GUE/NGL)