Menü X

"Europäische Kommission bedeutet immer öfter europäische Korruption!"

Also available in English

"Frau Präsidentin,

US Präsident Roosevelt sagte: „ Es ist genauso schlimm vom organisierten Geld regiert zu werden wie vom organisierten Verbrechen!“

Europäische Kommission klingt zunehmend nach europäischer Korruption.

Gäbe es ein Defizitverfahren für Glaubwürdigkeit wären die Barrosos & Co bankrott.

EU Kommissionspräsident Juncker ist der Pate des Steuerkartells für Konzerne, während die Bevölkerung unter Kürzungsdiktaten ächzt.

Ex-Kommissionspräsident Barroso prostituiert sich bei Goldman Sachs.

Trüge die Ex-Wettbewerbskommissarin Neliee Kroes ihre Sponsoren auf dem Körper wie bei der Formel 1, wäre sie von oben bis unten tätowiert.

Kroes unterhielt eine Briefkastenfirma auf den Bahamas. Sie wollte mit den Scheichs und Enron den Gasmarkt aufrollen, während sie in Brüssel die Gasmärkte regulierte.

Basta, enough is enough. Brüssel muss liefern:
Entziehen sie Frau Kroes ihre Rente und schaffen sie harte Sanktionen gegen Verstöße beim Verhaltenskodex. Wir brauchen eine strenge Abkühlphase gegen die Drehtür in die private Wirtschaft.

Das Lobbyregister muss gesetzlich verbindlich werden und die Expertengruppen der Kommission müssen öffentlich tagen und ausgewogen besetzt sein. Schluss damit dass Bankster Gesetze schreiben.

Drittens, schließen Sie die Schlupflöcher bei der Geldwäscherichtlinie. Keine Scheindirektoren mehr. Wenn ein Unternehmen seine wahren Eigentümer nicht nennen kann, darf es keine Geschäftsbeziehung in der EU führen.
EU Kommissare haben der Bevölkerung zu dienen nicht dem großen Geld.

Vielen Dank!"

Aktuelle Link-Tipps

  • EU-Fördermittel
  • Wegweiser europapolitik
Konföderale Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke (GUE/NGL)