Menü X

Wir verurteilen Abbas' Aussagen auf das Schärfste

Please find English version below:

 

“Wir, als Mitglieder der EP-Linksfraktion GUE/NGL, verurteilen die Aussagen des Palästinensischen Präsidenten Mahmud Abbas‘ bei der Eröffnungsrede des Palästinensischen Nationalrates am vergangenen  Montag (30. April) auf das Schärfste. Abbas‘ Aussagen zu den Hintergründen der Vernichtung der jüdischen Bevölkerung in Europa während des Zweiten Weltkrieges machen uns fassungslos und sind in keinster Weise zu tolerieren: Aus Abbas‘ Sicht wurden Millionen jüdischer Menschen nicht auf Grund ihrer Religion verfolgt und ermordet, sondern wegen ihres speziellen sozialen Verhaltens und der Verwicklung in Bankgeschäfte.

Beschämende Aussagen dieser Art sind unvereinbar mit den Bemühungen, Frieden zwischen Palästina und Israel zu erreichen. Im Gegenteil schaden solche unhaltbaren Verunglimpfungen ungemein den palästinensischen Bemühungen gegen die israelische Unterdrückung und Besatzung im Gaza-Streifen und dem Westjordanland.

Es steht außer Frage, dass es vollkommen inakzeptabel ist, die Verantwortung des deutschen Hitler Faschismus‘ für die systematische und industrialisierte Ermordung der jüdischen Bevölkerung zu negieren. Die Millionen jüdischen Menschen wurden einzig deshalb gejagt, verfolgt und ermordet, weil sie jüdisch waren. Lügen, wie sie Abbas in dieser Rede verbreitet, sind Wasser auf die Mühlen jener, die versuchen, die unvergleichlichen und unvergleichlich grausamen Verbrechen des deutschen Faschismus‘ weiß zu waschen.“

 

"We, GUE/NGL members of the European Parliament, strongly condemn the remarks made by President Abbas on Monday (April 30th) at the opening of the Palestinian National Congress in Ramallah, concerning the destruction of Jewish people in Europe. The explanation he gave of the Shoah is very distressing and terribly disheartening: in his view, millions of Jews were persecuted and exterminated not because of their religion, but because of their «social behaviour relating to interest and banks».

Such declarations are totally inconsistent with the efforts to achieve peace between Israel and Palestine, and seriously damage the ongoing Palestinian struggle against Israeli oppression and occupation in Gaza and in the West-bank. Even more are they unacceptable for the neglecting of Hitler's Germany responsibility for the systematic and industrialised killing of Jewish people just for being Jew, as they are legitimising international attempts to whitewash the unique crimes of the German fascism."

 

Signatures:

Martina Michels

Barbara Spinelli

Helmut Scholz

Curzio Maltese

Cornelia Ernst

Aktuelle Link-Tipps

  • EU-Fördermittel
  • Wegweiser europapolitik
Konföderale Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke (GUE/NGL)