Menü X

Britisches Unterhaus verspielt letzte Chance

Also available in English:

Gabi Zimmer

Please find English version below

 

Gabi Zimmer, Mitglied der Brexit-Gruppe im EP, zur heutigen Ablehnung des Brexit-Vertrags durch das britische Unterhaus: „Die überwältigende Ablehnung des Brexit-Vertrags im britischen Unterhaus frustriert mich total. Wir haben jahrelang verhandelt, haben uns für unsere Bürger*innen eingesetzt. Wir sind unseren britischen Kolleg*innen jetzt nochmal entgegengekommen, aber sie verspielen diese letzte Chance leichtfertig.“

Gabi Zimmer weiter: „Wir sehen ein Parlament, dass sich im Parteiengezänk selbst zerlegt. Die britischen Bürger*innen müssen die Suppe auslöffeln. Denn ein Chaos-Brexit lässt sich kaum noch vermeiden. Bis heute konnten die britischen Abgeordneten uns nicht sagen, was sie eigentlich wirklich wollen.

Gabi Zimmer abschließend: „Für uns stand von Anfang an fest, dass die EU Grenzkontrollen und neue Schlagbäume auf der irischen Insel verhindern muss. Daran führt kein Weg vorbei, um den Frieden zu schützen. Mittlerweile glaube ich, die einfachste Lösung wäre, keine Grenze mehr in Irland zu haben. Dann hätten die Brexit-Hardliner kein Problem mehr mit dem Backstop, die Ir*innen keine Grenze und die EU einen geregelten Austrittsvertrag mit Großbritannien. Jeden anderen Vorschlag haben unsere britischen Kolleg*innen ja abgelehnt.“

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

EU left frustrated by House of Commons chaos

A statement by GUE/NGL President and member of the Parliament’s Brexit Steering Group, Gabi Zimmer

"The overwhelming rejection of the Brexit deal in the House of Commons is deeply frustrating." 

"We have been negotiating for years and campaigning on behalf for our citizens. We listened to our British friends and their concerns but once again, they threw away this last chance."

"We are witnessing a parliament that is paralysed by party divisions and internal bickering. British citizens will have to pick up this mess because a hard Brexit now looks inevitable."

"To date, British MPs have never been able to tell us what they truly want. For us, it had been clear from the start that the EU must not allow the return of a hard border or border control on the island of Ireland. There is no other way to protect The Good Friday Agreement in all of its parts." 

"Frankly, the easiest solution would be to have no border in Ireland. Brexit hardliners would then have no problem with the backstop, no Irish border and a smooth Brexit from the EU." 

"Unfortunately, every single suggestion has been rejected by the British."

Unsere Abgeordneten

Aktuelle Link-Tipps

  • A-Z 2019
  • europROT 17/2019
  • Wegweiser europapolitik
  • EU-Fördermittel
Konföderale Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke (GUE/NGL)