Menü X

Presseschau: Christine Lagarde als designierte EZB-Chefin

4. September 2019

TAZ - DIE TAGESZEITUNG

EZB-Chefin Lagarde im EU-Parlament

Vage Aussagen zu grüner Geldpolitik, von Eric Bonse

"Die designierte Chefin der Europäischen Zentralbank, Christine Lagarde, kündigt an, den Kurs ihres Vorgängers Mario Draghi fortzusetzen.

Die Geldpolitik der Eurozone soll moderner, bürgernäher und grüner werden. Das hat die designierte neue Präsidentin der Europäischen Zentralbank (EZB), Christine Lagarde, am Mittwoch bei einer Anhörung im Europaparlament in Brüssel angekündigt. Die erste Frau an der Spitze der EZB will im November die Nachfolge des Italieners Mario Draghi übernehmen – und wirbt nun für ihren Kurs.

...

Kritik kam auch von Konservativen und Linken. Der CSU-Finanzexperte Markus Ferber forderte eine Rückkehr zur traditionellen, auf Preisstabilität ausgerichteten Geldpolitik. Der Linken-Politiker Martin Schirdewan mahnt dagegen einen Neustart an. Die EZB müsse sich auf Vollbeschäftigung, Umweltschutz und nachhaltiges Wachstum ausrichten und der Austeritätspolitik der letzten Jahre eine Absage erteilen..."

Der vollständige Artikel findet sich hier online.

Unsere Abgeordneten

Aktuelle Link-Tipps

  • A-Z 2019
  • europROT 17/2019
  • Wegweiser europapolitik
  • EU-Fördermittel
Konföderale Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke (GUE/NGL)