Menü X

Berlinerin Michels neue Sprecherin von DIE LINKE. im Europaparlament

Die Abgeordneten von DIE LINKE. im Europaparlament wählten heute die Berlinerin Martina Michels zu ihrer neuen Sprecherin. Sie folgt auf Martin Schirdewan, der das Amt abgab, weil er zum Ko-Vorsitzenden der EP-Linksfraktion GUE/NGL gewählt wurde. Michels wird die deutschen LINKEN für die nächsten zweieinhalb Jahre leiten. In der zweiten Hälfte der Legislaturperiode wird Özlem Alev Demirel die Tagesgeschäfte der deutschen LINKEN in Brüssel übernehmen.

Martina Michels sagte angesichts der neuen Aufgabe, dass „gerade auf EU-Ebene viel mehr für soziale Rechte, gerechte Löhne, sichere Arbeitsplätze und eine faire Asyl- und Migrationspolitik gemacht werden muss.“ Dafür stünden die deutschen LINKEN.

„Die Regierenden in der EU erfüllen Banken und Konzernen jeden Wunsch und vergessen die Sorgen und Wünsche der Bürgerinnen und Bürger. So spielen sie jenen in die Hände, die Menschen nicht nach ihrem Verhalten, sondern nach ihrem Aussehen und ihrer Herkunft beurteilen und gegeneinander aufhetzen.“ DIE LINKE. im EP werde sich entschieden gegen diesen EU-weiten Trend stellen, so Michels. „Länderübergreifende, tragfähige Bündnisse werden immer wichtiger, um inner- und außerhalb des Europaparlaments einen Gegenpol zu rechter Ignoranz zu schaffen. Die EU braucht eine bessere, soziale Politik für alle. Daran arbeiten wir.“

Die heute 63-jährige Martina Michels ist seit 2013 Abgeordnete im Europäischen Parlament. Die gebürtige Berlinerin war zuvor Mitglied im Berliner Abgeordnetenhaus und unter anderem als Vize-Präsidentin und Vorsitzende des Europaausschusses tätig.

Unsere Abgeordneten

Aktuelle Link-Tipps

  • A-Z 2019
  • europROT 17/2019
  • Wegweiser europapolitik
  • EU-Fördermittel
Konföderale Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke (GUE/NGL)