Menü X

Free Osman Aslan!

Özlem Alev Demirel

Letzten Montag wurde Herr Osman Aslan beim Überqueren der slowenischen Grenze in polizeilichen Gewahrsam genommen, weil gegen ihn eine Fahndung von Interpol vorliege - ausgesprochen vom türkischen Staat. Nun drohen ihm die slowenischen Behörden mit einer Ausweisung in die Türkei. Erneut hält Slowenien also auf Anweisung des türkischen Staates einen Andersdenkenden fest. Özlem Alev Demirel fordert deshalb die sofortige Freilassung von Osman Aslan:


„Wieder haben wir es mit einem Vorfall zu tun, bei dem der türkische Staat Interpol-Fahndungen zur Verfolgung und Verhaftung von politisch Andersdenkenden instrumentalisiert. Herr Osman Aslan lebt seit 1994 als politischer Flüchtling in Deutschland und verfügt über einen rechtmäßigen Aufenthalt, eine unbefristete Niederlassungserlaubnis nach § 9 AufenthG. Er war als türkischer Staatsangehöriger vor seiner Einreise nach Deutschland auf rechtsstaatlich zulässige Weise politisch aktiv in der Türkei.“

„Ich rufe die zuständigen deutschen Behörden dazu auf, sich umgehend mit dem Fall zu beschäftigen und den Kontakt mit den slowenischen Behörden aufzunehmen. Eine Abschiebung von Herrn Aslan in die Türkei muss verhindert werden, da ihm dort politische Verfolgung und Haft drohen. Herrn Aslan muss es seitens der slowenischen Behörden erlaubt werden, wieder nach Deutschland einzureisen.“

Unsere Abgeordneten

Aktuelle Link-Tipps

  • Sieben Forderungen an die Ratspräsidentschaft der Bundesregierung
  • Begleitung der Umsetzung der Urheberrechtsrichtlinie
  • A-Z 2019
  • europaROT 18/2020
  • EU-Fördermittel
Konföderale Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke (GUE/NGL)