Menü X

Time to deliver: Stoppt die Ausbeutung auf dem Arbeitsmarkt!

Özlem Alev Demirel, arbeitsmarktpolitische Sprecherin von DIE LINKE im EP, erklärt zum heutigen Entschluss des EP, Trilog-Verhandlungen über die „Richtlinie zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der Plattformarbeit" aufzunehmen:

Özlem Alev Demirel

„Es ist höchste Zeit, dass wir nicht nur in Fragen der Digitalisierung und des technischen Fortschritts, sondern auch bei den Rechten und Absicherungen der Arbeiter:innen im 21. Jahrhundert ankommen. Wir sprechen aktuell über circa 28 Millionen Menschen, 2025 werden es circa 43 Millionen sein, die auf Plattformen arbeiten, beziehungsweise sich für die Profite von Uber, Lieferando und Co. ausbeuten lassen. Es ist nicht weiter hinnehmbar, dass diese Arbeiter:innen als Scheinselbstständige oftmals heute nicht wissen, wie viele Aufträge sie morgen noch bekommen oder auch nicht, da ihr Auftrag von einem völlig intransparenten Algorithmus erteilt wird.“

„Mit dieser Richtlinie erhalten die Beschäftigten bei Plattformen endlich einen klaren Status als Arbeitnehmer:innen mit allen dazugehörigen Rechten und Absicherungen. Hierzu gehört auch das Recht, sich gewerkschaftlich zu organisieren und kollektiv Tarifverträge auszuhandeln. Es ist für die Vertretung ihrer Interessen ein Riesengewinn, dass Gewerkschaften nun einen Zugang in die Plattformunternehmen haben und so Informationen den Arbeiter:innen nicht mehr vorenthalten werden können. Die heutige Abstimmung ist ein Erfolg für viele Millionen arbeitende Menschen und die Gewerkschaften, die sich für sie eingesetzt haben."

 

 

Unsere Abgeordneten

Aktuelle Link-Tipps

  • Begleitung der Umsetzung der Urheberrechtsrichtlinie
  • EU-Fördermittel
Konföderale Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke (GUE/NGL)