Menü X

Die PDS-Europaabgeordnete Feleknas Uca sprach gestern im Europäischen Parlament zum Bericht Marieke Sanders-ten Holte über die Bewertung der Qualität der schulischen Ausbildung.

Dazu erklärt Feleknas Uca:

Ich begrüße und unterstütze den Bericht Marieke Sanders-ten Holte und halte eine europäische Zusammenarbeit bei der Bewertung der Qualität der Schulbildung im Informationszeitalter für wichtig. In diesem Bericht werden die Mitgliedstaaten der Europäischen Union aufgefordert, transparente Systeme zur Gewährleistung der Qualität der schulischen Ausbildung zu schaffen.

Auf dem Europäischen Rat in Lissabon wurde beschlossen, dass Bildung nicht nur eine persönliche Bereicherung ist, sondern auch einen Beitrag zum sozialen Zusammenhalt und zur gesellschaftlichen Integration leistet. Junge Menschen müssen die Gelegenheit bekommen, in der Schule eine fachliche, soziale und gesellschaftliche Kompetenz erwerben zu können. Jeder hat das Recht auf eine gute schulische Ausbildung - auch Ausländer und soziale Randgruppen. Sie sind besonders von der Gefahr betroffen, ins gesellschaftliche Abseits abgestellt zu werden, da sie eine schlechtere Ausbildung bekommen. Ich fordere die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union auf, dafür zu sorgen, dass jeder die gleiche Ausbildung bekommt. Die soziale Kluft zwischen Wissenden und Unwissenden muss abgebaut werden.

Ich setze mich für eine gute schulische Ausbildung ein, um Arbeitslosigkeit und soziale Ausgrenzung zu verhindern. Eine qualitativ hochstehende Ausbildung ist eine Investition für die Zukunft, für den gesellschaftlichen Fortschritt, für eine Welt des Friedens und der Toleranz.

Feleknas Uca
MdEP

Strassburg, 16. Januar 2001

Aktuelle Link-Tipps

  • Begleitung der Umsetzung der Urheberrechtsrichtlinie
  • A-Z 2019
  • europaROT 18/2020
  • EU-Fördermittel

Aktuelle Schlagwörter

Konföderale Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke (GUE/NGL)