Menü X

Warnstreikaktion bei Osram in Molsheim

DIE LINKE im Europaparlament unterstützt die Belegschaft von Osram in Molsheim bei Warnstreikaktion am 16. September 2009 in Molsheim.

Die Europaabgeordneten der Linksfraktion GUE/NGL Gabi Zimmer, Thomas Händel, Patrick Le Hyaric sowie Francis Wurtz  nahmen gemeinsam an einer Warnstreikaktion der  Beschäftigten von Osram in Molsheim teil. Diese sollen nun statt auf 12,5% ihres Entgelts zu verzichten einer Arbeitszeitverlängerung von 4 Stunden pro Woche zustimmen, um eine angebliche Werksschließung zu verhindern. Dem stellen sich die Kolleginnen und Kollegen genauso entgegen wie der Gehaltskürzung und den Kündigungen, die gegen einige von Ihnen ausgesprochen wurden, da sie die Gehatskürzungen nicht akzeptieren wollten (lesen Sie hierzu unsere Pressemitteilung vom 2. Juli diesen Jahres

HIER) Diese Kündigungen waren zwar vor Gericht nicht haltbar, die Werksleitung versucht nun jedoch weiter, auf Kosten der Beschäftigten den Profit zu steigern. “Die GUE/ NGL stellt sich hier solidarisch an die Seite der Kolleginnen und Kollegen von Osram in Molsheim” sagte Thomas Händel, und weiter: “Wir werden unseren Beitrag dazu leisten, dass bei Osram nicht die Beschäftigten der verschiedenen Standorte in Europa gegeneinander ausgespielt werden. Die GUE/ NGL wird sich weiterhin dafür einsetzen, das Lohndumping und Erpressung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in Europa keine Chance bekommt.”

Aktuelle Link-Tipps

  • Begleitung der Umsetzung der Urheberrechtsrichtlinie
  • A-Z 2019
  • europaROT 18/2020
  • EU-Fördermittel

Aktuelle Schlagwörter

Konföderale Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke (GUE/NGL)