Menü X

Gabi Zimmer auf Solidaritätsmission für bedrohte Fischer in Santa Cruz/Brasilien

Zimmer folgt der Einladung brasilianischer Fischerfamilien, um sich noch bis Sonntag vor Ort ein Bild der Situation zu machen. Sie spricht dort mit Betroffenen, Vertretern von ThyssenKrupp und verschiedenen NGOs.

Der deutsche Konzern ThyssenKrupp hat zusammen mit dem brasilianischen Bergbaukonzern Vale seit 2006 ein riesiges Stahlwerk mit angeschlossenem Kraftwerk und Hafen in der Bucht von Sepetiba, Nahe Rio de Janeiro, errichtet, das mittlerweile in Betrieb genommen wurde. Seit Beginn der Bauarbeiten reißen Proteste und Vorwürfe gegen die Bauherren nicht ab: ihnen wird von Umweltschutzorganisationen, aber auch seitens brasilianischer Behörden, vorgeworfen u.a. offiziell angeordnete Baustopps zu umgehen, in einem Naturschutzgebiet zu bauen und die Bucht zu verseuchen. Hinzu kamen Übergriffe der aus paramilitärischen Gruppen rekrutierten Sicherheitsdienste des Stahlwerks auf Anwohner und ansässige Fischer, die teilweise um ihr Leben fürchten müssen.

Unsere Abgeordneten

Aktuelle Link-Tipps

  • A-Z 2019
  • europROT 17/2019
  • Wegweiser europapolitik
  • EU-Fördermittel
Konföderale Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke (GUE/NGL)