Menü X

"Bildung ist keine Ware."

Lothar Bisky, Vorsitzender der europäischen Linksfraktion GUE/NGL, traf heute mit Vertretern der Stiftung der europäischen Universitäten zusammen. Auch chilenische Studierende nahmen an dem Treffen teil.

 

"Gesellschaftliche Teilnahme und höhere Bildung sind eng miteinander verknüpft. Ob junge Menschen selbstbestimmt an gesellschaftlichen Prozessen und Diskussionen teilhaben können hängt wesentlich davon ab, ob ihnen die Chance auf eine gute Ausbildung gegeben wird."

An dem heutigen Treffen im Europäischen Parlament nahm auch eine Gruppe chilenischer Studierender teil. Seit fast einem halben Jahr protestieren Schüler und Studenten in Chile für bessere Bildungschancen. "Ich unterstütze die Studentenproteste in Chile und die Forderung nach einem gerechteren Bildungssystem", so Bisky. Für unabhängige Bildungseinrichtungen müssten diese ausreichend mit öffentlichen Mitteln ausgestattet werden - alles andere führe unweigerlich zu Interessenkonflikten. Die europäische Linksfraktion GUE/NGL setzt sich dafür ein, Bildung als öffentliches Gut allen Menschen gleichberechtigt zur Verfügung zu stellen.

 

Brüssel, 18. Okt. 2011

 

 

 

 

Unsere Abgeordneten

Aktuelle Link-Tipps

  • Sieben Forderungen an die Ratspräsidentschaft der Bundesregierung
  • Begleitung der Umsetzung der Urheberrechtsrichtlinie
  • A-Z 2019
  • europaROT 18/2020
  • EU-Fördermittel

Aktuelle Schlagwörter

Konföderale Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke (GUE/NGL)