Menü X

Europäischer Solidaritätstag mit Straßburger Hungerstreik

Seit dem 1. März 2012 befinden sich in Straßburg 15 Kurdinnen und Kurden im Hungerstreik. Mit diesem drastischen Mittel möchten sie auf die Unterdrückung der kurdischen Bevölkerung in der Türkei aufmerksam machen - insbesondere auf die Massenverhaftungen prokurdischer Aktivisten seit 2009 und auf die inhumanen Haftbedingungen von Abdullah Öcalan.

Um den Forderungen der Hungerstreikenden Gehör zu verschaffen, hat am 18. April in Straßburg ein europäischer Solidaritätstag stattgefunden. 20 Europaabgeordnete verschiedener Fraktionen haben an einer Versammlung vor der Kirche St. Maurice Kirche teilgenommen und die Hungerstreikenden aufgerufen, ihre Aktion zu beenden.

Die Linksfraktion GUE/NGL hat die Solidaritätskundgebungen unterstützt, und Vertreter des Hungerstreiks sowie die Trägerin des Menschenrechtspreises des EU-Parlaments zu Debatten und Pressekonferenzen ins Parlament eingeladen.

Konföderale Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke (GUE/NGL)