Menü X

Zufriedenheit ist fehl am Platz! EU-Budget bringt schmerzliche Einschnitte für ostdeutsche Regionen!

Zum Verhandlungsergebnis des Europäischen Rates erklärt Cornelia Ernst, sächsische Europaabgeordnete der LINKEN:

  "Wir dürfen keine Augenwischerei betreiben. Der vorliegende Entwurf des Mehrjährigen Finanzrahmens bedeutet für Sachsen eine deutliche Kürzung an Fördermitteln. Leipzig wird rund die Hälfte der aktuellen Fördersumme verlieren. Die Förderung für ostdeutsche Regionen sinkt von zwölf auf ca. 7,7 Mrd. Euro. Damit wird die Weiterfinanzierung von vielen Projekten in Frage gestellt. Deshalb fordern wir eine Nachverhandlung des Mehrjährigen Finanzrahmens."   

Kontakt: Büro Dr. Cornelia Ernst (MdEP) Europäisches Parlament Tel. +32 2 2847660

Mail: cornelia.ernst@europarl.europa.eu" href="mailto:cornelia.ernst@europarl.europa.eu">cornelia.ernst@europarl.europa.eu  

Unsere Abgeordneten

Aktuelle Link-Tipps

  • A-Z 2019
  • europROT 17/2019
  • Wegweiser europapolitik
  • EU-Fördermittel
Konföderale Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke (GUE/NGL)