Menü X

Amazonien kulturell und politisch stärken

Künstler Michael Arantes Müller und medico mondiale zu Gast bei der LINKEN im EP

Der Künstler und Maler Michael Arantes Müller und eine Vertreterin des Vereins medico international waren heute zu Gast bei der LINKEN im Europäischen Parlament. Michael Müller stellte sein Projekt "Grün" vor, für das er ein aus 100 Tafelbildern bestehendes Gesamtkunstwerk von 10x10 Metern Größe geschaffen hat. Die Bilder werden in Zusammenarbeit mit dem "Klima-Bündnis der europäischen Städte mit indigenen Völkern der Regenwälder" verkauft. Der Erlös geht an Projekte des Vereins medico international, der unter anderem Mitglieder der Waiapi zu Gesundheitspromotoren ausbildet. Auch DIE LINKE. im Europäischen Parlament hatte eines der Bilder durch Spenden erworben.

Amazonien ist das größte Regenwaldgebiet und die Heimat von über 400 indigenen  Völkern, die unterschiedlichen Sprachfamilien und Kulturen angehören. Die Idee für das Projekt kam dem Künstler 1994, als er auf Einladung
des damaligen Kulturattachés für längere Zeit in Amazonien, dem größten Bundesstaat Brasiliens weilte. Medico international leistet seit mehr als vierzig Jahren weltweit Hilfe, welche die Verwirklichung des Rechts auf Gesundheit zum Ziel hat. 1997 wurde die von medico international initiierte Kampagne zum Verbot von Landminen mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.

 

Unsere Abgeordneten

Aktuelle Link-Tipps

  • A-Z 2019
  • europROT 17/2019
  • Wegweiser europapolitik
  • EU-Fördermittel
Konföderale Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke (GUE/NGL)