Menü X

Martina Michels unterzeichnet Manifest des Fairen Handels

Als eine der ersten Europaabgeordneten hat Martina Michels das Manifest des Fairen Handels unterzeichnet. Die Unterzeichnerinnen und Unterzeichner geben mit ihrer Unterschrift allen EU-Bürgerinnen und Bürgern das Versprechen, sich in den kommenden fünf Jahren für fairen Handel einzusetzen.

 Das sind die fünf Forderungen des Fairen Handels:

1. Förderung von Wirtschafts- und Handelsstrukturen, die auf den Menschen ausgerichtet sind, in denen der Mensch an erster Stelle steht und die auf nachhaltige Existenzsicherung für alle Menschen abzielen.

2. Unterstützung eines starken europäischen Rahmenwerks gegen den Missbrauch der Käufermacht in Lieferketten als eine Form des Marktversagens, die häufig mit Verletzungen der Menschenrechte benachteiligter Produzent/innen und Arbeiter/innen einhergeht.

3. Stärkung marktorientierter Anreize, um Produzent/innen den Handel unter Fair-Handels-Bedingungen zu ermöglichen und – im Rahmen der UN-Entwicklungsziele ab 2015 – Märkte des Fairen Handels in Europa und im Süden aufzubauen.

4. Unterstützung eines „Alternativen Handelsmandats“, mit dem gewährleistet wird, dass die Handelspolitik der EU einen Beitrag zum wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Wohlstand auf globaler Ebene leistet. Im Sinn der Interessen der Allgemeinheit soll Handelspolitik auf der Grundlage demokratischer, transparenter Debatten erfolgen, anstatt sich von mächtigen Lobbys leiten zu lassen, die ihre kurzfristigen Einzelinteressen hinter verschlossen Türen vorantreiben.

5. Engagement als Vertreter/in einer Fair-Handels-Strategie auf EU-Ebene, in der bewährte Modelle gefördert und lokale, regionale, nationale und europäische Aktivitäten zur Stärkung des Fairen Handels aufeinander abgestimmt werden, in Einklang mit dem einhelligen Wunsch des Ausschusses der Regionen.

Das Manifest des Fairen Handels als pdf-download.

Zur Website Netzwerk Fairer Handel.

Unsere Abgeordneten

Aktuelle Link-Tipps

  • A-Z 2019
  • europROT 17/2019
  • Wegweiser europapolitik
  • EU-Fördermittel
Konföderale Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke (GUE/NGL)