Menü X

Moldau braucht mehr als nur zollfreien Import

"Die Bevölkerung Moldau steht vor entscheidenden großen wirtschaftlichen und innen- wie außenpolitischen Herausforderungen: Wie kann die soziale und gesellschaftliche Perspektive des kleinen Landes angesichts des Machtkampfes der beiden großen Handelspartner gesichert werden?

Meine Fraktion sperrt sich nicht gegen die kleine Geste, mehr Äpfel, Pflaumen und Weintrauben aus Moldau zollfrei in die EU importieren zu lassen. Viel mehr wäre jedoch nötig. Wo bleiben die Investitionen in die Infrastruktur, ohne welche die Hoffnungen der Bevölkerung enttäuscht werden? Welche konkreten Planungen zum Aufbau einer eigenständigen Stärkung und Diversifizierung der moldauischen Wirtschaft sind vorhanden, die neue, gute Arbeitsplätze entstehen lassen?

Wichtigste politische Aufgabe bleibt jedoch die Verständigung mit Russland auf eine friedliche und zukunftsorientierte Zusammenarbeit. Deshalb muss auch die EU-Kommission endlich Rahmenbedingungen schaffen, von denen Moldau durch die besonderen Kenntnisse seiner Bevölkerung profitieren könnte. Schon dieser Winter wird schwer genug werden."

Aktuelle Link-Tipps

  • EU-Fördermittel
  • Wegweiser europapolitik
Konföderale Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke (GUE/NGL)