Menü X

Erdoğans Pakt mit dem Teufel fordert erneut unschuldige Menschenleben

Trauer und Wut nach Bombenanschlag in Suruç

Demonstration gestern Abend in Berlin nach dem Bombenanschlag in Suruc.

Zum gestrigen Bombenanschlag in Suruç, nahe Kobanê, erklärt Martina Michels, stellvertretendes Mitglied in der Delegation EU - Türkei: 

„Wir trauern mit den Freunden und Familien, die gestern bei dem feigen Anschlag im Kulturzentrum in Suruç ihre Söhne und Töchter, ihre Freunde und Weggefährten verloren haben. Die jungen Leute, unter ihnen viele Studierende, planten die praktische Unterstützung für die Menschen in Kobanê und stellten Öffentlichkeit für die weiterhin notwendige Hilfe her. 

Einmal mehr richteten sich die spontanen Proteste gestern Abend von Istanbul bis Berlin gegen die Kollaborateure mit dem IS, besonders die regierende AKP, die diese schreckliche Tat nun nicht für ihre Zwecke umdeuten darf! 

Rojava braucht weiterhin unsere politische Stimme, Solidarität und die klare internationale Ächtung des menschenverachtenden IS'.“

Aktuelle Link-Tipps

  • EU-Fördermittel
  • Wegweiser europapolitik
Konföderale Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke (GUE/NGL)