Menü X

Eurokrise solidarisch und demokratisch bewältigen!

Nein zu Austerität!

Zum erneuten Erfolg von SYRIZA bei den Wahlen in Griechenland erklärt Cornelia Ernst, Leiterin der Delegation DIE LINKE. im Europaparlament:

Wir gratulieren unseren Freundinnen und Freunden von SYRIZA, denen es mit Alexis Tsipras wieder gelungen ist, als stärkste Kraft aus den Wahlen hervorzugehen. Damit haben die Wähler die harte Verhandlungstaktik belohnt, sowie den lange durchgehaltenen Widerstand der von SYRIZA geführten Regierung gegen die desaströsen Forderungen der ehemaligen Troika.

Die eigentliche Herausforderung steht aber nun erst bevor. Für die kommende Regierung wird es darum gehen, unter schwierigen Bedingungen so viele Verbesserung wie möglich für die Menschen in Griechenland zu erreichen. Die Krise in Griechenland kann nur solidarisch und demokratisch bewältigt werden. Wir brauchen mehr Europa in Europa.

Der griechischen Wirtschaft muss Luft zum Atmen gelassen werden, damit ein selbstbestimmter und sozialverträglicher Neuaufbau begonnen werden kann. Nur so können Arbeitslosigkeit und Armut bekämpft werden.

Wir wollen keine EU von Spardiktaten und Kürzungspolitik. Gemeinsam mit SYRIZA stehen wir für eine EU der Menschen!  
 

Aktuelle Link-Tipps

  • Wegweiser europapolitik
  • EU-Fördermittel
Konföderale Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke (GUE/NGL)