Menü X

Presseschau: Al Capone des Tages: Jean-Claude Juncker

"EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker pflegt Mafioso-Attitüden. Einst tätschelte er Silvio Berlusconi die Glatze, und als der Linke-Europaabgeordnete Fabio De Masi am 17. September in einem EU-Sonderausschuss von ihm wissen wollte, ob er etwas über verschwundene Steuerunterlagen in Luxemburg wisse, parierte er: »Ich steige nicht mit jedem in den Keller.«

...

»Entweder Krecké sagt die Unwahrheit, oder Juncker hat das Parlament belogen«, schlussfolgerte De Masi. Und wir erinnern uns daran, dass Al Capone nicht wegen vielfachen Mordes verknackt wurde, sondern dass die Finanzbehörde ihn zur Strecke brachte."

Der vollständige Artikel erschien in der Print-Ausgabe der Jungen Welt und ist hier als Datei zur Ansicht verfügbar.

Aktuelle Link-Tipps

  • EU-Fördermittel
  • Wegweiser europapolitik
Konföderale Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke (GUE/NGL)