Menü X

Strukturpolitik bzw. Kohäsionspolitik bzw. Regionalpolitik bzw. Fördermittelpolitik

Strukturpolitik auf europäischer Ebene ist ein anderes Wort für Kohäsionspolitik. Damit soll in der EU der wirtschaftliche, soziale und territoriale Zusammenhalt gefördert werden, um die Entwicklungsunterschiede zwischen den europäischen Regionen auszugleichen. Von 2014-2020 stehen dafür 325 Milliarden Euro für die gesamte EU zur Verfügung. In Deutschland legen die Landesregierungen in ihren operationellen Programmen fest, wie die Gelder vor Ort ausgegeben werden sollen. Die europäischen Gelder müssen ko-finanziert werden, d.h. die EU steuert einen Teil bei (bspw. 80 % in Übergangsregionen) und die fehlenden 20 % müssen vom Land, der Kommune oder dem Projektträger aufgebracht werden. In den am stärksten entwickelten Regionen übernimmt die EU 50 % der Projektkosten. Deutschland wird ca. 17 Milliarden Euro aus den Strukturfonds erhalten.

Weitere Themen:

Armut und soziale Ausgrenzung

Kohäsionsfonds

Europäische Struktur- und Investitionsfonds bzw. Kohäsionsfonds

 

 

Aktuelle Link-Tipps

  • Wegweiser europapolitik
  • EU-Fördermittel

Aktuelle Schlagwörter

Konföderale Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke (GUE/NGL)