Menü X
Dienstag, 16. November 2021, 18:00

Online-Veranstaltung: Frieden schaffen, keinen Krieg!

Wie EU, USA und China zusammenarbeiten müssen, um den Planeten zu schützen - Online-Veranstaltung von DIE LINKE im Europaparlament

Nach der COP26 und kurz vor der WTO-MC12 spielt die globale Diplomatie eine große Rolle in den Schlagzeilen. Doch allzu oft handelt es sich um eine Diplomatie der Verzögerung, wenn nicht sogar um direkte Auseinandersetzungen, während die zahlreichen damit verbundenen Krisen der Welt eine sofortige Zusammenarbeit erfordern. Im Rampenlicht stehen China, die Vereinigten Staaten und die Europäische Union, die alle ein notwendiges Puzzlestück für den Aufbau von Frieden und Wohlstand in der Welt sind, aber allzu oft in engstirnigen politischen Kalkülen und kurzfristiger nationalistischer Konkurrenz gefangen sind.

Zu oft betonen die politische, wirtschaftliche und mediale Elite in diesen Ländern Differenz, Konflikte, gegensätzliche Interessen und systemische Rivalität als Grundlage für eine unvermeidbare zukünftige Konfrontation.

Wie können die EU, die USA und China aus Wettbewerb in Bereichen wie Diplomatie, Klima-, Handels- und Gesundheitspolitik eine Zusammenarbeit machen?

Lasst uns Frieden schaffen, keinen Krieg.

 

Einleitung von Helmut Scholz, Mitglied des EP für DIE LINKE

Moderation: Ethan Earle

Diskussionsbeiträge u.a. von Heinz Bierbaum, Vorsitzender der Europäischen Linken

 

Die Veranstaltung wird simultan in Deutsch, Englisch, Spanisch und Französich übersetzt.

 

Zur Anmeldung bitte hier klicken

 

 

Unsere Abgeordneten

Aktuelle Link-Tipps

  • Sieben Forderungen an die Ratspräsidentschaft der Bundesregierung
  • Begleitung der Umsetzung der Urheberrechtsrichtlinie
  • A-Z 2019
  • europaROT 18/2020
  • EU-Fördermittel

Aktuelle Schlagwörter

Konföderale Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke (GUE/NGL)