Menü X

Thomas Händel

Arbeitsschwerpunkte: Beschäftigungspolitik, Wirtschafts- und Sozialpolitik

Ausschüsse: Vorsitzender des Ausschusses für Beschäftigung und soziale Angelegenheiten, Mitglied der Konferenz der Ausschussvorsitze, Stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Binnenmarkt und Verbraucherschutz
Delegationen: : Mitglied in der Delegation für die Beziehungen zu den Ländern Südostasiens und der Vereinigung südostasiatischer Staaten (ASEAN), Stellvertretendes Mitglied in der Delegation in der Paritätischen Parlamentarischen Versammlung AKP-EU
Interparlamentarische Gruppen: Gewerkschaft (ab 11. Dezember 2014)

Ansprechpartner für Bayern

Reden

  • Arm trotz Arbeit wird zur Massenerfahrung

    Thomas Händel, Herr Präsident! Herr Kommissar! Herr Minister! Meine Damen und Herren! Ich will, bevor ich zu den mündlichen Anfragen komme, einige wenige Fakten erläutern, die unserer mündlichen Anfrage zu Grunde liegen. Wir haben derzeit 23,5 Millionen registrierte Arbeitslose in der EU und sind glücklich darüber, dass dieser Prozentsatz leicht gesunken ist ...
  • Gleicher Lohn für gleiche Arbeit statt Arbeitnehmer 2.Klasse

    "Frau Präsidentin, meine Damen und Herren! Wenn der europäische Gesetzgeber tätig wird, dann muss er wirksame Maßnahmen gegen Lohndumping und für gleichen Lohn für gleiche Arbeit am gleichen Ort in Angriff nehmen. Das tun wir mit dieser Richtlinie nicht! Ich will nicht verhehlen, dass wir einige Verbesserungen durchgesetzt haben, das ist nicht der Streitpunkt ...
  • Arbeitnehmerfreizügigkeit ist ein wichtiges Grundrecht

    Thomas Händel, Europaabgeordneter der LINKEN: "Ich will betonen: Arbeitnehmerfreizügigkeit ist ein wichtiges Grundrecht für die Menschen in der EU. Darin sind wir uns wohl alle einig. Unser Ziel muss es sein, die Arbeitnehmer vor Diskriminierung zu schützen und gleiche Rechte am gleichen Ort für alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zu sichern ...
  • Thomas Händel, DIE LINKE.: Überwachung darf nicht die Privatsphäre verletzen

    Thomas Händel Europaabgeordneter der LINKEN: "Niemand in diesem Haus wird sich dagegen aussprechen, Unfallopfern schnellere Hilfe angedeihen zu lassen. Soweit so gut. Ich glaube auch den Beteuerungen zum Datenschutz, was die Einführung betrifft. Aber diese Systeme können wesentlich mehr, das wissen wir aus der Vergangenheit ...
  • Thomas Händel, DIE LINKE. im EP: Ausbildung in Europa - Qualität sichern!

    Thomas Händel, MdEP DIE LINKE., Mitglied im Ausschuss für soziale Angelegenheiten und Beschäftigung: "Frau Präsidentin! Wer Arbeitnehmerfreizügigkeit -- freiwillige, wohl gemerkt -- will, muss die Anerkennung von Berufsabschlüssen erleichtern. Ich gebe Herrn Kommissar Barnier durchaus Recht: Es geht um Mobilität und um Sicherheit ...
  • Transnationale Betriebsverinbarungen: Klare Bedingungen für alle.

    Thomas Händel, MdEP DIE LINKE, Mitglied im Ausschuss für soziale Angelegenheiten und Beschäftigung: "Herr Präsident, sehr geehrte Damen und Herren! Ich will zu Beginn dieses Berichts mit einem Missverständnis aufräumen, das wohl bei keinem Bericht in diesem Europäischen Parlament bisher so aufgetreten ist ...
  • Öffentliche Finanzen in der Wirtschafts- und Währungsunion

    Plenarrede von Thomas Händel

    Im Gegensatz zu vielen anderen habe ich diesen Bericht gelesen und ich stelle fest, er negiert so viele Realitäten, wie ich es selten in diesem Parlament erlebt habe. Das Positive zuerst: Der Berichterstatter hat Recht, Steuerhinterziehung und Betrug gehören bekämpft. Er hat auch Recht, zweifellos müssen makroökonomische Ungleichgewichte ausgeglichen werden ...
  • Mehr Demokratie in der Wirtschaft!

    Information, Konsultation und Beratung sind nicht genug.

    Es gibt unendlich viele Gründe, die Arbeitnehmerrechte und die Mitbestimmung bei Restrukturierungen und Verlagerungen von Betrieben und Unternehmen zu verbessern. Die Initiative, die vorliegt, ist gut. Die Kommission muss einen Rechtsrahmen vorlegen, der europäische Mindeststandards für den Arbeitnehmerschutz setzt ...
  • Herr Creutzmann, was haben Sie überhaupt gemeint?

    Herr Kollege Creutzmann, mir ist nicht ganz ersichtlich, was Sie mit „Klassenkampf“ eben in Bezug auf meine Person gemeint haben. Wenn Sie meinen, Klassenkampf sei, dass die privaten Vermögen in Europa ständig wachsen, während die Löhne und die Sozialeinkommen der Beschäftigten immer weiter nach unten gehen, dann haben Sie vielleicht richtig erfasst, was ich meinte ...
  • "Mehr Arbeit" - Vorschläge der EU-Kommission unglaubwürdig

    Plenarrede von Thomas Händel

    Thomas Händel, beschäftigungspolitischer Experte und Europaabgeordnete der LINKEN kritisiert im Plenum die Vorschläge der Europäischen Kommission für einen 'arbeitsplatzintensiven Aufschwung': "Herr Präsident! sehr geehrter Herr Kommissar, ich schätze Ihren Vorschlag hinsichtlich der produktivitätsorientierten Lohnpolitik sehr ...
  • Junge Menschen nutzlos in der EU?

    Plenarrede von Thomas Händel

    Die Jugendarbeitslosigkeit in Europa steigt rapide an. In Spanien ist jeder zweite Jugendliche ohne Arbeit. Thomas Händel, Sprecher der LINKEN im Europäischen Parlament und Mitglied im Ausschuss für Beschäftigung und Soziales meint dazu während seiner Rede im Plenum: "Wir koppeln nicht nur eine ganze Generation vom Arbeitsmarkt ab, wir koppeln eine ganze Generation von einer lebenswerten Zukunft ab ...
  • Schritte in Richtung eines sozialen Europas

    Bericht der Delegation DIE LINKE im Europäischen Parlament auf dem Erfurter Programmparteitag der LINKEN, gehalten von Thomas Händel

    Liebe Genossinnen und Genossen, der Parteivorstand hat in seiner Weisheit beschlossen, Sonntag früh um 9 Uhr Euch und mir das Thema Europa anzutun. Ich werde mein Bestes tun, ich fühle mich hier auch ganz wie zu Hause, es sieht hier aus wie im Europaparlament 9 Uhr abends, mit dem Unterschied: Wir werden mehr, dort werden wir weniger ...
  • "Wir brauchen eine Ära der sozialen Gerechtigkeit!"

    Rede von Thomas Händel (MdEP, DIE LINKE) im Plenum des Europäischen Parlaments in Straßburg zur aktuellen Beschäftigungspolitik. Zu Gast im Plenum war der Generaldirektor der internationalen Arbeitsorganisation (ILO) Juan Somavia.
  • Bericht über die Wettbewerbspolitik 2009

    Herr Präsident, liebe Kolleginnen und Kollegen! Der Kommission wird in diesem Bericht eine erfolgreiche Wettbewerbspolitik bescheinigt. Es darf allerdings nicht vergessen werden, dass unregulierter Wettbewerb auch dazu beitragen kann, dass die Arbeitslosigkeit steigt und die Kluft zwischen Arm und Reich wächst ...
  • Frauen in prekären Beschäftigungsverhältnissen

    Verbesserung der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes von schwangeren Arbeitnehmerinnen, Wöchnerinnen und stillenden Arbeitnehmerinnen am Arbeitsplatz

    Frau Präsidentin, liebe Kolleginnen und Kollegen! Unzweifelhaft haben wir in den letzten Jahren Fortschritte bei der Gleichstellung von Männern und Frauen erreicht. Dennoch gibt es immer noch viele Frauen, die in gering qualifizierte Beschäftigung abgedrängt werden. Das gilt nicht nur für Tätigkeiten, die traditionell innerhalb der Familie verrichtet werden ...
  • Leitlinien für beschäftigungspolitische Maßnahmen der Mitgliedstaaten

    Rede im Plenum des Europäischen Parlaments

    Frau Präsidentin, meine Damen und Herren! Die integrierten Leitlinien für mehr und bessere Beschäftigung wurden gegenüber dem Vorschlag der Kommission durch die Arbeit im Parlament deutlich verbessert. Trotz einiger Verbesserungen sind wir von den Zielen aber noch weit entfernt. ...
  • Übertragung besonderer Aufgaben im Zusammenhang mit der Funktionsweise des Europäischen Ausschusses für Systemrisiken auf die Europäische Zentralbank – Zuständigkeiten der Europäischen Bankaufsichtsbehörde, der Europäischen Aufsichtsbehörde für

    Rede im Plenum des Europäischen Parlaments

    Frau Präsidentin, liebe Kolleginnen, liebe Kollegen! Wir stehen in diesem Europäischen Parlament in der Verantwortung für eine starke Regulierung der Finanzmärkte. All das, was wir vorgeschlagen haben, wurde in den Trilogen stark verwässert. Rat und Regierungen wollen keine starken Eingriffsrechte ...
  • Regelung der Arbeitszeit von Personen, die Fahrtätigkeiten im Bereich des Straßentransports ausüben

    Rede im Plenum des Europäischen Parlaments

    Frau Präsidentin, liebe Kolleginnen und Kollegen! Seit Monaten diskutieren wir über die Frage der Lenk- und Arbeitszeiten im Straßenverkehr. Ich frage mich, was nun an Argumenten alles aufgewendet wird, um zu beweisen, dass das, was wir seit Monaten diskutieren, alles Unfug ist. Das jüngste Argument ist: Man muss hier dringend etwas ändern, damit sich nichts ändert ...
  • Treffen der Arbeitsminister der G20-Länder (Washington, 20./21. April)

    Rede im Plenum des Europäischen Parlaments

    Frau Präsidentin, Herr Kommissar, liebe Kolleginnen und Kollegen! Der G20-Gipfel in Pittsburgh hat eine gute Vorlage geliefert. Er hat Konjunkturerholungspläne gefordert, um menschenwürdige Arbeit zu fördern, die zur Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen beitragen, und er hat dem Beschäftigungswachstum Priorität gegeben ...
  • Plenarrede zum europäischen Mikrofinanzierungsinstrument für Beschäftigung und soziale Integration (Debatte)

    Rede im Plenum von GUE/NGL MEP Thomas Händel

    "Frau Präsidentin, meine Damen und Herren! Ein Mikrofinanzierungsinstrument für Arbeitslose, von Arbeitslosigkeit Bedrohte und vor allem für Menschen, die nicht den Zugang zu normalen Kreditmärkten haben, zeugt von guter Absicht und wird vom Grundsatz her von unserer Fraktion unterstützt. Allerdings ist das, was Kommission und Rat in diesem Verfahren bisher geleistet haben, schlicht und einfach unzureichend, teilweise falsch und kann von unserer Fraktion nicht unterstützt werden ...
  • Umstrukturierung der europäischen Automobilindustrie, insbesondere der Fall Opel (Aussprache)

    Rede im Plenum von GUE/NGL MEP Thomas Händel

    "Frau Präsidentin, liebe Kolleginnen und Kollegen! Ich teile vieles, was die Kommission hier zu Ursachen und Perspektiven der Automobilindustrie vorgetragen hat – Überkapazitäten, die Notwendigkeit einer Strategieänderung, neue Technologien. Ich will aber darauf hinweisen, dass wir auch etliches nicht teilen ...

Aktuelle Link-Tipps

  • Wegweiser europapolitik
  • EU-Fördermittel
Konföderale Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke (GUE/NGL)