Menü X

Schlagwort: EZB - Europäische Zentralbank

  • EZB mit dem Latein am Ende

    Fabio De Masi kommentiert die Krisenpolitik der EZB

    Die Europäische Zentralbank (EZB) ist mit ihrem Latein am Ende. Das billige Geld ist gegen Kürzungsdiktate machtlos. Die großen Volkswirtschaften, Deutschland, Frankreich und Italien, stagnieren oder schrumpfen. Die Inflationsrate (Teuerung) im Euroraum sinkt weiter und betrug im August nur noch 0,3 Prozent ...
  • Mr Draghi: it’s the austerity, stupid!

    „Draghi ist mit dem Latein am Ende und will den Teufel der Depression mit dem Beelzebub austreiben. Die Zinssenkungen werden in einem Umfeld der Kürzungen von Staatsausgaben verpuffen. Die Banken können die höheren Straf- bzw. Einlagezinsen wie in Dänemark schlicht an die Kunden weiter reichen“, kommentiert der Europaabgeordnete Fabio De Masi (DIE LINKE) die jüngsten geldpolitischen Beschlüsse der Europäischen Zentralbank (EZB) ...
  • Merkels Anruf bei Draghi ist infam

    "Die Unabhängigkeit der EZB gilt offenbar nur, wenn Draghi Merkels Kurs der Depression in Europa stützt,“ kommentiert der Europaabgeordnete Fabio De Masi (DIE LINKE) die Berichte des SPIEGEL über einen Anruf von Bundeskanzlerin Angela Merkel beim Präsidenten der Europäischen Zentralbank (EZB) Mario Draghi im Nachgang zu dessen Rede in Jackson Hole ...
  • "Die EZB hat ein Problem mit Demokratie"

    Der Europaabgeordnete Fabio de Masi über die Europäische Zentralbank, den IT-Konzern Verizon und die Kontrolle sensibler Daten.

    "Herr Draghi leakt und es stört ihn nicht", schrieb der EU-Parlamentarier Fabio De Masi von der Linkspartei vor einigen Tagen als Antwort des Präsidenten der Europäischen Zentralbank (EZB) auf eine Anfrage zur Zusammenarbeit mit dem US-Telekommunikationskonzern Verizon: "Ich darf als frei gewählter Abgeordneter ...
Blättern:

Alle Schlagwörter:

Unsere Abgeordneten

Aktuelle Link-Tipps

  • A-Z 2019
  • europROT 17/2019
  • Wegweiser europapolitik
  • EU-Fördermittel
Konföderale Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke (GUE/NGL)