Menü X

Schlagwort: Steuerbetrug

  • Presseschau: Football Leaks

    DER SPIEGEL berichtet über den Steuerdiebstahl im Profifußball

    19. Dezember 2016 DER SPIEGEL, Ausgabe 50 Konzerne und Konsorten, von Barbara Schmid und Christoph Pauly "Ange­spro­chen auf die Ver­öf­fent­li­chun­gen von Foot­ball Leaks, stell­te Wolf­gang Schäu­b­le am ver­gan­ge­nen Diens­tag in Brüs­sel die Ge­mein­sam­kei­ten zwi­schen man­chen Fuß­ball­spie­lern und vie­len Groß­kon­zer­nen her­aus: ?Das Ba­sis­mo­dell ist im­mer das­sel­be: Du machst ir­gend­wo eine Re­ge­lung, bei der Ein­künf­te ge­ring be­steu­ert sind ...
  • Presseschau: Geldwäsche

    16/12/2016 BLOOMBERG - The Bureau of National Affairs Data Privacy Concerns Block EU Beneficial Ownership Plans, by Joe Kirwin "Pending European Union plans to establish beneficial ownership public registries for companies and commercial trusts in order clamp down on tax evasion face rejection among EU member states because of data protection concerns ...
  • Presseschau: Geldwäsche

    Abgeordnete des Panamapaper-Untersuchungsausschusses machen Druck. Sie haben der Europäischen Kommission einen Brief geschrieben, in welchem Sie eine Erweiterung der Liste mit "Hochrisiko-Ländern" fordern. Denn auf der "Schwarzen Liste" fehlt u.a. Panama. Über den Brief berichtet die Tagesschau   6 ...
  • Presseschau: Die Bahamas-Leaks

    Eine kleine Presseschau mit Fabio De Masi zu den neuesten Enthüllungen des ICIJ

    Das Konsortiums investigativer Journalisten (ICIJ) hat enthüllt, dass viele PolitikerInnen u.a. die ehemalige EU-Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes ihr Geld in Briefkastenfirmen auf den Bahamas versteckten. Fabio De Masi hat sich dazu in einer Pressemitteilung geäußert. Das Thema beschäftigte auch die Medien, die hierzu berichteten ...
  • TAXE/LUX Leaks: Juncker ist Pate des Steuerkartells in EU

    Fabio De Masi (GUE/NGL). – Frau Präsidentin! Apple, Google oder McDonald‘s zahlen oft weniger als ein Prozent Steuern auf ihre Gewinne. Jeder Taxifahrer in Straßburg zahlt mehr für Krankenhäuser, für Schulen. Europa ächzt gleichzeitig unter der dummen Kürzungspolitik. Die Steuertricks der Multis sind oft legal, doch kriminell sind sie trotzdem ...
  • Presseschau: Steueroase Panama - Die Panama Papers

    Eine kleine Presseschau zu den Enthüllungen um die Panama Papers

    Das Panama-Paper deckte Enthüllungen über die Geldwäsche der Reichen und Mächtigen, vom ukrainischen Oligarchen und Präsidenten Poroschenko, dem Umfeld Putins bis hin zu Lionel Messi auf. Die Pressemitteilung von Fabio De Masi findet sich hier. Anbei eine kleine Presseschau zu den neusten Steuer-Leaks:   Print- und Online-Presse Deutschland   28 ...
  • Panama? Deutschland!

    Gastbeitrag von Fabio De Masi in der Tageszeitung Neues Deutschland

    "Fabio De Masi sieht in der Bundesregierung den zentralen Bremsklotz bei der Bekämpfung von Steueroasen. Nur 63 Menschen besitzen so viel wie die Hälfte der Weltbevölkerung. Das haben die nicht erarbeitet. Wenn eine Minderheit ein immer größeres Stück vom Kuchen verlangt, muss sie der Mehrheit etwas wegnehmen ...
    • Cornelia Ernst
    • Thomas Händel
    • Sabine Lösing
    • Martina Michels
    • Helmut Scholz
    • Gabi Zimmer

    Oh, wie schön ist Panama!

    Unser Dossier zu den Panama Papers

    Konzerntransparenz: EU-Kommission verkauft Mogelpackung   "Die unter dem öffentlichen Druck durch die Panama Leaks zu Stande gekommenen Nachbesserungen der Kommission sind Augenwischerei. So können Konzerne weiter dunkle Flecken in der Berichterstattung für ihre Steuertricks nutzen", kommentiert der Europaabgeordnete Fabio De Masi (DIE LINKE ...
  • Presseschau Panama Papers: TV- und Hörfunkberichterstattung

    TV und Radio RBB Inforadio, N-TV und RTL Nachjournal In einem Interview mit den 20-Uhr-Nachrichten von N-TV, dem RBB Inforadio und Nachtjournal von RTL berichtet Fabio De Masi über seinen Praxistest mit der Anwaltskanzlei Mossack Fonseca. Die Anwaltskanzlei spielt eine Schlüsselrolle in den PanamaLeaks, die ein Konsortium von investigativen Journalisten veröffentlicht hat ...
  • International Press Review: Panama Papers

    Presse international 14. April 2016 EL PAÌS (Spain) La Eurocámara creará una comisión para investigar los papeles de Panamá, por Álvaro Sánchez "Todos los grupos del Parlamento Europeo han apoyado la medida, propuesta por Los Verdes ... Pese al pleno acuerdo de los grupos de la cámara, ...
  • Konzerntransparenz: EU-Kommission verkauft Mogelpackung

    English version below   "Die unter dem öffentlichen Druck durch die Panama Leaks zu Stande gekommenen Nachbesserungen der Kommission sind Augenwischerei. So können Konzerne weiter dunkle Flecken in der Berichterstattung für ihre Steuertricks nutzen", kommentiert der Europaabgeordnete Fabio De Masi (DIE LINKE ...
  • Bei Panama Leaks geht es um organisierte Kriminalität!

    Fabio De Masi, im Namen der GUE/NGL-Fraktion. –  Herr Präsident! Bei Panama Leaks geht es um organisierte Kriminalität der Reichen und Mächtigen. Mossack Fonseca hat im Auftrag von Deutscher Bank und Co. schmutziges Geld gewaschen und den Steuerdieben geholfen. Die Banken des Islamischen Staates dürfen weiter das internationale SWIFT-System nutzen ...
  • Panama Papers: Schäuble verhindert Transparenz

    English version below   "Schäubles Pläne gegen Geldwäsche und Steuerhinterziehung sind heuchlerisch. Sie bringen keine echte Transparenz. Diese wurde von Deutschland in den EU-Verhandlungen verhindert", kommentiert Fabio De Masi (DIE LINKE.), Europaabgeordneter und Koordinator der Linksfraktion ...
  • Presseschau: heute show: Fabio De Masi gibt Carsten van Ryssen Finanztipps

    Fabio De Masi war letzten Freitag (09.04.2016) in der heute show. Carsten van Ryssen wollte sich über die Gründung von Briefkastenfirma in Panama bei ihm informieren. In den Beitrag wird auch bekannt, dass Fabio keine 2,5 Millionen Euro auf dem Konto hat und dass ‪Darmstadt‬ nicht in der DDR lag ...
  • Presseschau: Fabio De Masi zur Gast bei Maybrit Illner

    Die Pressekritik zur ZDF-Talkshow Maybrit Illner am 07.04.2016   Am Mittwoch Abend war Fabio De Masi in der Talkshow Maybrit Illner zur Gast und diskutierte u.a. mit Ralph Brinkmann (CDU), Wolfgang Krach (SZ) und Sebastian Fiedler, (BDK) zum Thema: "Die dunkle Welt der Super-Reichen – Vermögen verschleiert und versteckt?" über das Ausmaß der Enthüllungen im Zuge der Panamapaper sowie über die damit verbundenen, notwendigen politischen Konsequenzen ...
  • Oh wie schön ist Panama: Datensatz zu Briefkastenfirmen

    Gastkommentar von Fabio De Masi für die Junge Welt

    Gastkommentar von Fabio De Masi für die Tageszeitung JUNGE WELT "...Im Mittelpunkt: die panamaische Wirtschaftskanzlei Mossack Fonseca (MossFon). Ihr Gründer, ein deutscher Jurist und Sohn eines SS-Mitglieds, über den der Bundesnachrichtendienst aus »nationalem Interesse« Auskunft verweigert. MossFon gründete für ihre reiche Klientel Hunderttausende Briefkastenfirmen und Trusts zur Verschleierung der Identität von Eigentümern und Herkunft des Geldes ...
  • Offshore Leaks: Oh, wie schön ist Panama!

    English version below "Reiche, Politiker, Terroristen und (andere) Kriminelle waschen Geld in Panama und auf den Britischen Jungferninseln. Die EU muss endlich das Steuerkartell austrocknen. Wer Europa in die Depression kürzt und gleichzeitig Steuerhinterziehung von hunderten Milliarden Euro zulässt, untergräbt die Demokratie ...
  • Presseschau: Gruppe Verhaltenskodex

    "Machtlos gegen Steuertrickser"

    6. März 2016 SÜDDEUTSCHE ZEITUNG Machtlos gegen Steuertrickser, von Alexander Mühlauer "...Die beiden Europa-Abgeordneten Fabio De Masi (Linke) und Sven Giegold (Grüne) werten zurzeit bislang geheime Dokumente der Gruppe Verhaltenskodex aus. Auf Druck des Sonderausschusses des Europäischen Parlaments zur Aufklärung der Lux-Leaks-Affäre sagte die EU-Kommission nach langem Hin und Her kürzlich zu, die Protokolle der Gruppe für Abgeordnete in einem Leseraum zugänglich zu machen ...
  • Fraktionsübergreifende Forderung: TAXE-Sonderausschuss - Grüne/EFA, Linke (GUE/NGL) und die Liberalen (ALDE) fordern Mandatsverlängerung zur Aufklärung von LuxLeaks

    Am kommenden Montag beraten die Koordinatoren der Fraktionen darüber, ob das Mandat des Steuer-Sonderausschusses TAXE verlängert werden soll; die Entscheidung treffen am Donnerstag die Fraktionsvorsitzenden (1). Die Fraktionen Grüne/EFA, Vereinte Europäische Linke/Nordische Grüne Linke (GUE/NGL) und die Allianz der Liberalen und Demokraten (ALDE) setzen sich für eine Mandatsverlängerung ein ...
Blättern:

Alle Schlagwörter:

Unsere Abgeordneten

Aktuelle Link-Tipps

  • A-Z 2019
  • europROT 17/2019
  • Wegweiser europapolitik
  • EU-Fördermittel
Konföderale Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke (GUE/NGL)