Menü X

Schlagwort: Steuerdiebstahl

  • Apple: Markus Söder rechtfertigt Diebstahl

    Der Europaabgeordnete und stellvertretende Vorsitzende des Untersuchungssauschusses zu den Panama Papers (PANA) des Europäischen Parlaments, Fabio De Masi (DIE LINKE.) erklärt zur Kritik des bayerischen Finanzministers an der Beihilfeentscheidung der EU-Kommission gegenüber Apple: "Es gibt viel berechtigte Kritik an der EU-Kommission und der europäischen Integration ...
  • Presseschau: Halbfinale der EM der Steuertrickser

    SPIEGEL ONLINE berichtet über die Rolle Deutschlands im Kampf gegen Steuerdiebstahl

    17. Juni 2016 SPIEGEL ONLINE SPIEGEL ONLINE berichtet über die Bemühungen der EU im Kampf gegen Steuerdiebstahl. In dem Artikel "Steuertricks von Konzernen: Schäuble gegen alle" von David Böcking wird deutlich, wie verschiedene Mitgliedsländer schärfere Regeln zur Verhinderung von Steuertricks in der EU blockieren ...
  • Wir brauchen Taten statt Worte gegen Steuervermeidung!

    Fabio De Masi, im Namen der GUE/NGL-Fraktion. –  Frau Präsidentin, Herr Moscovici! Ein US-Präsident sagte einmal, die Politik müsse jenen dienen, die hart arbeiten und sich an die Regeln halten. Aber nicht erst seit Panama Leaks und Lux Leaks wissen wir: Jede Putzfrau im Europäischen Parlament und jeder Mittelständler zahlen mehr Steuern auf ihr Einkommen als Google oder Apple ...
  • Presseschau: Steueroase Panama - Die Panama Papers

    Eine kleine Presseschau zu den Enthüllungen um die Panama Papers

    Das Panama-Paper deckte Enthüllungen über die Geldwäsche der Reichen und Mächtigen, vom ukrainischen Oligarchen und Präsidenten Poroschenko, dem Umfeld Putins bis hin zu Lionel Messi auf. Die Pressemitteilung von Fabio De Masi findet sich hier. Anbei eine kleine Presseschau zu den neusten Steuer-Leaks:   Print- und Online-Presse Deutschland   28 ...
  • Presseschau: Vor dem Prozessauftakt gegen Antoine Deltour und Edouard Perrin

    Am 26. April startet der Prozess gegen den Whistleblower Antoine Deltour und den Journalisten Edouard Perrin in Luxemburg. Die Veröffentlichung der sogenannten LuxLeaks (Luxemburg Leaks) hat in der Europäischen Union für Aufsehen gesorgt und zur Einrichtung eines Sonderausschusses im Europäischen Parlament geführt (TAXE & TAXE 2) ...
    • Cornelia Ernst
    • Thomas Händel
    • Sabine Lösing
    • Martina Michels
    • Helmut Scholz
    • Gabi Zimmer

    Oh, wie schön ist Panama!

    Unser Dossier zu den Panama Papers

    Konzerntransparenz: EU-Kommission verkauft Mogelpackung   "Die unter dem öffentlichen Druck durch die Panama Leaks zu Stande gekommenen Nachbesserungen der Kommission sind Augenwischerei. So können Konzerne weiter dunkle Flecken in der Berichterstattung für ihre Steuertricks nutzen", kommentiert der Europaabgeordnete Fabio De Masi (DIE LINKE ...
  • Konzerntransparenz: EU-Kommission verkauft Mogelpackung

    English version below   "Die unter dem öffentlichen Druck durch die Panama Leaks zu Stande gekommenen Nachbesserungen der Kommission sind Augenwischerei. So können Konzerne weiter dunkle Flecken in der Berichterstattung für ihre Steuertricks nutzen", kommentiert der Europaabgeordnete Fabio De Masi (DIE LINKE ...
  • Panama Papers: Schäuble verhindert Transparenz

    English version below   "Schäubles Pläne gegen Geldwäsche und Steuerhinterziehung sind heuchlerisch. Sie bringen keine echte Transparenz. Diese wurde von Deutschland in den EU-Verhandlungen verhindert", kommentiert Fabio De Masi (DIE LINKE.), Europaabgeordneter und Koordinator der Linksfraktion ...
  • Presseschau: heute show: Fabio De Masi gibt Carsten van Ryssen Finanztipps

    Fabio De Masi war letzten Freitag (09.04.2016) in der heute show. Carsten van Ryssen wollte sich über die Gründung von Briefkastenfirma in Panama bei ihm informieren. In den Beitrag wird auch bekannt, dass Fabio keine 2,5 Millionen Euro auf dem Konto hat und dass ‪Darmstadt‬ nicht in der DDR lag ...
  • Presseschau: Fabio De Masi zur Gast bei Maybrit Illner

    Die Pressekritik zur ZDF-Talkshow Maybrit Illner am 07.04.2016   Am Mittwoch Abend war Fabio De Masi in der Talkshow Maybrit Illner zur Gast und diskutierte u.a. mit Ralph Brinkmann (CDU), Wolfgang Krach (SZ) und Sebastian Fiedler, (BDK) zum Thema: "Die dunkle Welt der Super-Reichen – Vermögen verschleiert und versteckt?" über das Ausmaß der Enthüllungen im Zuge der Panamapaper sowie über die damit verbundenen, notwendigen politischen Konsequenzen ...
  • Panama: Da kommt noch mehr

    Gastbeitrag von Fabio De Masi für den Blog "Lost in EU" von Eric Bonse

    "Die Panama-Papiere sind noch längst nicht vollständig ausgewertet. Im Mai dürften weitere Enthüllungen folgen. Dann wird sich zeigen, dass auch Deutschland und die EU geschlafen haben. – Ein Gastbeitrag von Fabio De Masi. Bei den kürzlich veröffentlichten »Panama Papers« geht es um Millionen Dokumente zur Geldwäsche und Steuerhinterziehung ...
  • Oh wie schön ist Panama: Datensatz zu Briefkastenfirmen

    Gastkommentar von Fabio De Masi für die Junge Welt

    Gastkommentar von Fabio De Masi für die Tageszeitung JUNGE WELT "...Im Mittelpunkt: die panamaische Wirtschaftskanzlei Mossack Fonseca (MossFon). Ihr Gründer, ein deutscher Jurist und Sohn eines SS-Mitglieds, über den der Bundesnachrichtendienst aus »nationalem Interesse« Auskunft verweigert. MossFon gründete für ihre reiche Klientel Hunderttausende Briefkastenfirmen und Trusts zur Verschleierung der Identität von Eigentümern und Herkunft des Geldes ...
  • Offshore Leaks: Oh, wie schön ist Panama!

    English version below "Reiche, Politiker, Terroristen und (andere) Kriminelle waschen Geld in Panama und auf den Britischen Jungferninseln. Die EU muss endlich das Steuerkartell austrocknen. Wer Europa in die Depression kürzt und gleichzeitig Steuerhinterziehung von hunderten Milliarden Euro zulässt, untergräbt die Demokratie ...
  • Fabio de Masi befragt Europäische Banken im TAX2-Sonderausschuss

    Fabio De Masi befragte am Montag ‪‎ING‬, ‪‎CrediteAgricole‬ sowie ‪UBS‬ im TAX2 Sonderausschuss: Welchen Anteil hatten die europäischen‪ ‎Großbanken‬ am europäischen ‪‎Steuerdiebstahl‬, welcher mit den LuxLeaks an die Öffentlichkeit gekommen ist? Ist erst durch die Geschäftsmodelle der Banken eine systematische Steuervermeidung großer Konzerne möglich geworden? (10:58min) Am Montag (21 ...
  • Lux Leaks - Steuerkartell EU

    Hunderte Milliarden Euro gehen uns in der EU jährlich durch die Lappen, weil das Steuerkartell der großen Konzerne in der EU blüht. EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und Co decken die Steuermafia. Junckers EU-Kommission will zentrale Dokumente aus der Arbeitsgruppe der EU-Staaten zur Unternehmensbesteuerung nicht raus rücken, damit die Wahrheit über die Kumpanei der Mitgliedssaaten mit den Konzernen  nicht ans Licht kommt ...
Blättern:

Alle Schlagwörter:

Konföderale Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke (GUE/NGL)