Menü X

Schlagwort: Finanzmarktpolitik

    • Axel Troost (MdB)

    Anpacken statt zusehen - Nahrungsmittelspekulation stoppen!

    MiFID - CSU macht Kehrtwende bei Positionslimits

     „Nach dem Willen der Christdemokraten wird die Spekulation mit Lebensmitteln ungehindert weitergehen“, so Jürgen Klute, Europaabgeordneter der Linken und Koordinator im Wirtschafts- und Währungsausschuss und Axel Troost, finanzpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion DIE LINKE. Sie zielen damit auf ...
  • Basel III: Gleichmacherei für Banken - Ja, aber richtig!

    Neue Eigenkapitalregeln für Banken sind auf dem Weg

    Am 14. Mai haben die Abgeordneten des Wirtschafts- und Währungsausschusses über die Neufassung der Eigenkapitalregeln für Banken abgestimmt. Jürgen Klute, Verhandlungsführer der GUE/NGL begrüßt den Ansatz, Banken zu höheren Rücklagen zu verpflichten. Dies sei ein wichtiger Beitrag zur Stabilität des Finanzsektors ...
    • Stephan Lindner, Neues Deutschland

    Märkte wieder durchschaubar machen

    Die Vertreterin der EU-Kommission Fabregas Fernandez über die Änderung der europäischen Finanzmarktrichtlinie

    Derzeit wird in Brüssel die sogenannte Finanzmarktrichtlinie (MiFID) überarbeitet. Sie ist eine der wichtigsten europäischen Regelungen für den Wertpapierhandel. Am Rande einer Konferenz der linken Fraktion im Europäischen Parlament zum Thema, die von den Abgeordneten Gabi Zimmer und Jürgen Klute organisiert wurde, sprach für »nd« Stephan Lindner mit der zuständigen Mitarbeiterin in der EU-Kommission, Maite Fabregas Fernandez ...
    • europarlTV

    Die Abgeordneten befürworten die umstrittene 'Robin-Hood-Steuer'

    Trotz der Vorbehalte des EZB-Präsidenten stimmten die Abgeordneten für eine Steuer von 0,1% auf Finanztransaktionen in der EU. Dies wäre eine gute Methode, um den Finanzsektor an den Kosten der Krise zu beteiligen, so Jürgen Klute.
    • Cornelia Ernst
    • Thomas Händel
    • Sabine Lösing
    • Helmut Scholz
    • Gabi Zimmer

    Türsteher vors Finanzcasino?!

    Mit MiFID Spekulationen stoppen

    Die Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente, englisch kurz MiFID genannt, trat zum November 2007 in Kraft. Sie betrifft Banken, Fonds, Börsenbetreiber, Anleger aber auch Sparer und Steuerzahler. Die Richtlinie regelt wo, wie und wann etwas gehandelt wird, also nach welchen Regeln an welchen Märkten Produkte - sei es eine Tonne Weizen oder Wertpapiere - zu welcher Zeit den Besitzer wechseln ...
    • Gabi Zimmer

    Erst die Menschen, dann der Euro!

      "Es ist falsch, die Stabilität des Euro über das Leben von Menschen zu stellen. Die Troika aus EU-Kommission, EZB und IWF zwingt den von der Krise betroffenen Ländern eine rigorose Sparpolitik auf, die einzig zu Lasten der Bürgerinnen und Bürger geht. Die öffentlichen Ausgaben werden drastisch reduziert, Renten und Löhne gekürzt und die Steuerlast für der Bürgerinnen und Bürger erhöht ...
    • Gabi Zimmer
    • europarlTV

    Lebensmittelpreise: GUE/NGL-Konferenz macht Druck für wirksame Finanzmarktregeln

    Was war los im Europäischen Parlament? Die Abgeordneten hielten Anhörungen über Lebensmittelspekulation, geheime CIA-Flüge in der EU, und erwogen strafrechtliche Maßnahmen, um Marktmissbrauch einzudämmen.   Als die Lebensmittelpreise 2007 drastisch stiegen, kam es zu Krawallen. Ein Grund dafür soll Lebensmittelspekulation gewesen sein ...
    • Gabi Zimmer

    Spekulation stoppen mit MiFID 2!

    Konferenz der GUE/NGL

    Die Spekulation mit Nahrungsmitteln und Rohstoffen ist für die Preisschwankungen auf den Lebensmittelmärkten im globalen Süden mit verantwortlich. Der Kampf gegen den weltweiten Hunger muss somit auch an den Finanzmärkten beginnen. Wir haben diskutiert, mit Markus Henn (weed), Benoit Lallemand (Financewatch), Pedro Paez, David Bicchetti (UNCTAD), Gabi Zimmer und Jürgen Klute ...
  • Troika lässt Kritik abprallen

    Schlagabtausch im Europäischen Parlament

    Jürgen Klute, Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Währung, zum Besuch der Troika im Europäischen Parlament: "Die Redner der Troika drängen darauf, Sparmaßnahmen zu 100% umzusetzen. Sie setzen weiterhin blind auf die Methode 'mehr desselben' statt neuer Maßnahmen". Fraktionsübergreifend wurde massive Kritik am Vorgehen der Troika geübt ...
  • Mit der Bundesregierung sitzen Sie in der ersten Reihe

    Im Kampf gegen Wetten auf Nahrungsmittelspreise hat die Bundesregierung ihren Kurs vorgestellt. Die Bundesregierung setzt voll auf das vermeintliche Wundermittel Transparenz. DIE LINKE im Europaparlament meint: Zuschauen alleine reicht nicht! „Es ist schon erstaunlich“, erklärt Jürgen Klute, für die ...
  • Lebens-Mittel-Knappheit verhindern

    Leichte Sprache

    Jürgen Klute ist Abgeordneter im Europäischen Parlament. Er gehört zur Partei DIE LINKE. aus Deutschland. Und er findet schlecht: Die Regierung von Deutschland führt keine Positions-Limits ein. Positions-Limits verhindern Spekulationen mit Nahrungs-Mitteln. Durch Nahrungs-Mittel-Spekulationen wird das Essen teuer ...
    • Nick Malkoutzis

    Greek MEP leads campaign for a financial transaction tax

    BRUSSELS -- Given Greece’s economic woes, one would perhaps not associate the country with groundbreaking initiatives on taxation, but a Greek member of the European Parliament, Anni Podimata, is at the forefront of a growing campaign to introduce a financial transaction tax (FTT) in Europe. “I’m really ...
    • ND

    Schließt das Casino?

    Brüsseler Spitzen

    Jede Bank muss in der EU für jeden Kredit, den sie vergibt, für jeden Schuldschein, jedes Derivat und alle möglichen anderen Papiere Eigenkapital vorhalten, das sich nach dem Ausfallrisiko der Papiere bemisst. Wie nicht zuletzt die Finanzkrise gezeigt hat, reichen die geltenden Vorschriften nicht, Krisen im Finanzsystem zu verhindern ...
    • Karsten Peters

    Mit MiFID 2 die schwarzen Löcher stopfen?

    Hintergrundbeitrag zur Finanzmarktnovelle

    2007, in der Frühphase der Finanzkrise, trat die EU-Finanzmarktrichtlinie (Market in Financial Instruments Directive, kurz MiFID oder jetzt auch MiFID I) in der EU in kraft – mit fatalen Folgen: Neben dem Anspruch, den Verbraucherschutz zu stärken – was nur eingeschränkt gelang – folgt die MiFID der ...
  • "Die Bundesregierung sollte es besser wissen!"

    Erfahrungswerte beim Strukturwandel

    Jürgen Klute, MdEP DIE LINKE und Koordinator im Ausschuss für Wirtschaft und Währung, zur gegenwärtigen Lage in Griechenland. Gerade der laufende Strukturwandel im Ruhrgebiet zeige, wie langwierig ein solcher Prozess ist.
  • Verfehlte EU-Politik umkehren

    Der Vorsitzende der europäischen Linksfraktion GUE/NGL, Lothar Bisky, fordert eine Abkehr vom wirtschafts- und finanzpolitischen Kurs der EU.

    "Eine Politik des sozialen Kahlschlags, der Aushebelung der Sozialgesetzgebung, der Einschränkung der demokratischen und parlamentarischen Grundrechte bei gleichzeitiger Stützung der Banken mit Hunderten Milliarden Euro kann nur zu Empörung und sozialem Aufruhr führen." Während der heutigen Aussprache ...
  • "Spardiktate verschärfen die Rezession!"

    Lothar Bisky, Abgeordneter der LINKEN und Vorsitzender der europäischen Linksfraktion GUE/NGL im Europaparlament, fordert in seiner Plenarrede eine radikale Umkehrung der desaströsen Wirtschafts- und Beschäftigungspolitik in der Europäischen Union.
  • EU: Einheitlicher Zahlungsverkehr

    Verbraucherinteressen stärker in den Vordergrund rücken!

    Das Europäische Parlament stimmt über SEPA-Verordnung ab. Hierzu Jürgen Klute, finanz- und wirtschaftspolitischer Experte der LINKEN im Europäischen Parlament: "Das Ziel, einen einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum (SEPA) zu schaffen, begrüßen wir. Es ist gut, dass die EU überzogenen Gebührenforderungen der Banken nun einen Riegel vorschiebt ...
  • EU: Einheitlicher Zahlungs-Verkehr

    Leichte Sprache

    Jürgen Klute ist Abgeordneter im Europäischen Parlament. Und er gehört zur Partei DIE LINKE. aus Deutschland. Jürgen Klute ist Experte für Finanzen und Wirtschaft. Er findet gut: In der Europäischen Union gibt es bald einen einheitlichen Zahlungs-Verkehr. Das nennt man SEPA. Dadurch werden Geld-Überweisungen einfacher ...
Blättern:

Alle Schlagwörter:

Aktuelle Link-Tipps

  • EU-Fördermittel
  • Wegweiser europapolitik
Konföderale Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke (GUE/NGL)