Gabi Zimmer: Pressemitteilungen

  • 26.01.2017, Gabi Zimmer (MdEP) / Presseerklärungen
    Artikel lesen: A statement from GUE/NGL President Gabi Zimmer on today’s Eurogroup meeting

    A statement from GUE/NGL President Gabi Zimmer on today’s Eurogroup meeting

    "In view of today´s Eurogroup meeting, I would like to stress that the creditors are asking for more austerity measures and sacrifices by the Greek people in order to service an unsustainable debt. There is an urgent need for concrete positive results which allows for debt relief and give real prospects for Greece in order to end austerity and the dictated adjustment programme once and for all. Wh... Mehr

  • 25.01.2017, Gabi Zimmer (MdEP), Thomas Händel (MdEP) / Presseerklärungen
    Artikel lesen: Thomas Händel re-elected as EMPL chair

    Thomas Händel re-elected as EMPL chair

    "We congratulate Thomas Händel for his re-election as chair of the EMPL committee and hope for his speedy recovery. We are grateful for Thomas's willingness to continue in the post on behalf of the group. During the first half of this legislature, the EMPL committee took important decisions under Händel’s chairmanship such as an opinion rejecting the CETA agreement and the adoption of a progressive report on the Pillar of Social Rights.” Mehr

  • 21.01.2017, Gabi Zimmer (MdEP) / Presseerklärungen
    Artikel lesen: Antritt mit nationalistischen Tönen

    Antritt mit nationalistischen Tönen

    Gabi Zimmer, Vorsitzende der Linksfraktion GUE/NGL im EU-Parlament, zur Inauguration des amerikanischen Präsidenten Trump:

    „Donald Trump hat sein Amt als Präsident der USA übernommen. Seine Antrittsrede unterschied sich nicht von seinen lauten und nationalistischen Tönen während des Wahlkampfes. Trump verändert zweifellos die Kultur politischer Auseinandersetzungen in den USA und in der Welt. Er diskriminiert, er verleumdet, er missachtet die Würde anderer bedenkenlos. Die USA werden unter ihm ein unberechenbarer Part... Mehr

  • 20.01.2017, Gabi Zimmer (MdEP) / Presseerklärungen
    Artikel lesen: GUE/NGL deplores Slovenian proposals to deny rights to refugees and migrants

    GUE/NGL deplores Slovenian proposals to deny rights to refugees and migrants

    GUE/NGL MEPs have reacted angrily to plans by the Slovenian government to amend its Aliens Act which, if adopted by national lawmakers next week, would deny refugees the right to the protection to which they are entitled under international and EU asylum laws. GUE/NGL President Gabi Zimmer, comments: "I call on the Slovenian government to respect international law and its obligations as a party to the European Convention on Human Rights." Mehr

  • 19.01.2017, Gabi Zimmer (MdEP) / Presseerklärungen

    EU braucht Soziale Säule aus Beton - nicht aus Papier

    Also available in English

    Gabi Zimmer, Vorsitzende der Linksfraktion GUE/NGL im EU-Parlament und Mitglied im Sozialausschuss, zur heutigen Abstimmung über den Bericht zur „Säule sozialer Rechte für die EU": Mehr

  • 18.01.2017, Gabi Zimmer (MdEP) / Presseerklärungen
    Artikel lesen: Tajani victory marks Parliament’s shift to the right

    Tajani victory marks Parliament’s shift to the right

    A statement from GUE/NGL President Gabi Zimmer MEP

    "We at GUE/NGL are democrats and whilst we respect the result of this presidential election, we are naturally disappointed by Antonio Tajani’s victory today." "Our group has long been critical of the backroom deals and ‘Grand Coalition’ politics of the European Parliament. Today is no different, for, it was an agreement between the right-wing and ALDE's Guy Verhofstadt which have resulted in an EPP candidate becoming the new president. Mehr

  • 17.01.2017, Gabi Zimmer (MdEP) / Presseerklärungen
    Artikel lesen: Europas Nazis können weiter EU-Gelder einstreichen

    Europas Nazis können weiter EU-Gelder einstreichen

    Gabi Zimmer, Vorsitzende der Linksfraktion GUE/NGL im EU-Parlament, erklärt zur Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zum Nicht-Verbot der NPD:

    Gabi Zimmer, Vorsitzende der Linksfraktion GUE/NGL im EU-Parlament, erklärt zur Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zum Nicht-Verbot der NPD: „Die Nazi-Partei NPD behält ihren Sitz im EU-Parlament. Dafür kann sie sich beim Bundesverfassungsgericht bedanken. So werden weiter Hundertausende Euro an Steuergeld für demokratiefeindliche Ziele überwiesen. Im EU-Parlament arbeitet die NPD mit den griechischen Nazis von der Goldenen Morgenröte zusammen, gegen die als kriminelle Vereinigung ein Strafprozess in Griechenland läuft. So unbedeutend die NPD heute auch sein mag: Wenn man Nazis Geld gibt, kommt nichts Gutes dabei heraus." Mehr

  • 16.01.2017, Gabi Zimmer (MdEP) / Presseerklärungen
    Artikel lesen: Soziale Politik gegen die Macht der Superreichen!

    Soziale Politik gegen die Macht der Superreichen!

    Gabi Zimmer, Vorsitzende der Linksfraktion GUE/NGL im EU-Parlament, kommentiert die heute von Oxfam veröffentlichte Studie zu Armut und Reichtum in der Welt: „Die Oxfam-Studie zur Ungleichverteilung in der Welt zeigt eine gefährliche Entwicklung. Immer weniger Menschen kontrollieren immer mehr wirtschaftliche Macht. Das ist gefährlich für Demokratien, für soziale Teilhabe, für die Stabilität unserer Gesellschaften überhaupt. Dass Rechtsradikale Wahlen und Volksentscheide gewinnen, ist nur ein Symptom davon. In den USA übernimmt der unberechenbare Milliardär Trump die Macht. Wenn wir jetzt das Soziale nicht endlich in den Vordergrund stellen, damit nicht länger nur eine kleine Elite von wirtschaftlicher Entwicklung profitiert, werden sich immer mehr Menschen von freiheitlich-demokratischen Werten abwenden. Mehr

  • 20.12.2016, Gabi Zimmer (MdEP) / Presseerklärungen

    Gabi Zimmer zum Anschlag auf den Weihnachtsmarkt in Berlin

    Also available in English

    "We condemn in the strongest terms the indiscriminate attack on the Berlin Christmas market yesterday. We express our deepest condolences to the families of the victims and wish the injured a speedy recovery. We thank the rescue teams for their brave efforts and bystanders at the market who were first to provide assistance to those in need." Mehr