Gabi Zimmer: Reden

  • 09.09.2015, Gabi Zimmer (MdEP) / Reden

    Migration ist die Herausforderung dieses Jahrhunderts!

    Es ist ja bekannt, dass Zeus die kleinasiatische Prinzessin Europa entführt hat. Und wenn wir ehrlich sind, müssten wir ja eingestehen, dass diese Prinzessin die erste Migrantin Europas war. Sie hat uns den Namen gegeben für den Kontinent. Das sind unsere Wurzeln für uns als Europäerinnen und Europäer. Sie selbst haben vorhin darauf verwiesen, dass es eine Illusion wäre zu glauben, dass das Flüchtlingsproblem in absehbar kurzer Zeit beendet wäre. Ja, es ist richtig: Es ist eine Illusion. Mehr

  • 10.06.2015, Gabi Zimmer (MdEP) / Reden

    Dieses unwürdige Geschiebe machen wir nicht mit!

    Wenn wir hier die Menschen vertreten wollen, von denen wir gewählt worden sind, dann haben sie zumindest das Recht, dass sie die Stimme des Parlaments hören, und zwar ob es Ihnen von der Mehrheitsseite passt oder nicht. Wir sind nicht dafür verantwortlich, dass die große Koalition hier im Parlament sich nicht einigen kann. Mehr

  • 02.06.2015, Gabi Zimmer (MdEP) / Reden

    Jetzt wird über die Zukunft der EU entschieden!

    Eröffnungsrede von Gabi Zimmer Studientage der Linksfraktion GUE/NGL in Athen vom 02.-04.Juni 2015

    Wir konnten nicht ahnen, dass wir genau zum "Highnoon" der Verhandlungen in Athen sein werden. Heute titelten Medien – und auch einer der Vizepräsidenten des EP äusserte sich entsprechend – wir erleben jetzt den endgültigen Countdown. Nun gut, wenn man so will, erleben wir in den letzten Monaten einen dramatischen Höhepunkt nach dem anderen. Wenn es aber der Countdown ist, dann entscheidet sich eben jetzt nicht nur die Frage, wie es die EU – die Institutionen und die Mitgliedstaaten – mit Griechenland halten, sondern auch, welche Zukunft die EU selbst haben wird. Eine EU, die auf den von ihr proklamierten Werten beruht, oder eine EU, die endgültig aufgibt, eine EU der Menschen zu sein. Mehr

  • 17.12.2014, Gabi Zimmer (MdEP) / Reden

    Gabi Zimmer zur Vorbereitung des Ratgipfels am 18.-19. Dezember

    "Ich halte es nach wie vor für ein Riesenproblem, dass notwendige Investitionen, nachhaltige Investitionen vor allem nicht über öffentliche Mittel getätigt werden. Da befinde ich mich eben im krassen Gegensatz zur AfD, oder eben auch zur Ausrichtung dieses Programms." Mehr

  • 25.11.2014, Gabi Zimmer (MdEP) / Reden

    Unsere Kritik richtet sich an das System Juncker

    "Wir waren auch von Ihrer Rede vor zehn Tagen in Brüssel enttäuscht! Wir hatten klarere Worte erwartet. Wir hatten erwartet, dass Sie verstehen, dass es nicht einfach nur um eine Kritik an Ihnen als Person geht, sondern dass es die Kritik an einem System ist, das inzwischen Ihren Namen trägt." Mehr

  • 14.11.2014, Gabi Zimmer (MdEP) / Reden

    Herr Juncker, Sie haben sich zu rechtfertigen!

    "Sie sind angetreten mit einer Biografie, und so wie ich mich, zum Beispiel auch heute hier im Saal, für meine Biografie ständig zu rechtfertigen habe, müssen auch Sie sich dafür rechtfertigen und erklären, nachvollziehbar machen, warum Sie – sicherlich unter legalem Aspekt – alle Möglichkeiten genutzt haben, um letztendlich Steuervorteile für Ihr eigenes Land zu nutzen." Mehr

  • 14.11.2014, Gabi Zimmer (MdEP) / Reden

    Der Ruf "Reißt die Mauer nieder!" sollte auch heute gelten

    "So, wie sich die Regierenden damals in der DDR und in anderen Ländern des Staatssozialismus täuschten, als sie meinten, den Sozialismus in seinem Lauf halten weder Ochs noch Esel auf, so täuschen sich auch heute viele, die die politische, ökonomische Macht in den Händen halten und meinen, dass es zu ihrer Politik keine Alternative gäbe, die zum Beispiel meinen, die Macht der Finanzmärkte sei allumfassend, sie meinen, die Schulden der Banken könnten immer weiter der Bevölkerung aufgebürdet werden." Mehr

  • 17.07.2014, Gabi Zimmer (MdEP) / Reden

    Die EU braucht den demokratischen Wandel

    Junckers Politik widerspricht unserer Vision einer sozialen und demokratischen EU. Als Kommissionspräsident wird Juncker die autoritäre und undemokratische Troika und ihre unsozialen Kürzungs- und Privatisierungsdiktate nicht beenden. Genauso wenig wird er die Verhandlungen über das Freihandelsabkommen mit den USA aussetzen, mit dem soziale und ökologische Standards gefährdet werden und private Un... Mehr

  • 03.07.2014, Gabi Zimmer (MdEP) / Reden

    Wir wollen Antworten!

    Fraktionsvorsitzende Gabi Zimmer bei der konstituierenden Sitzung des Europaparlamentes

    "Wo sind die Überlegungen, die Schlussfolgerungen, wie man mit dem Wahlergebnis umgeht, mit der Aussage von Millionen von Wählerinnen und Wählern, die sagen: „Wir wollen keine EU der Liberalisierung von Rechten, der Privatisierung, der drastischen Kürzungspolitik, die vor allem die Existenzrechte und Existenzmöglichkeiten von Millionen von Menschen bedrohen. Wir wollen Antworten haben!"? Mehr