Menü X

Beschäftigte brauchen gleiche Arbeits- und Sozialrechte am gleichen Ort!

Thomas Händel, DIE LINKE. im Europäischen Parlament: "Wir beschließen diese Woche eine europäische Plattform gegen Schwarzarbeit. Das ist ein guter Schritt, aber noch längst nicht genug. Schwarzarbeit ist schlecht, es findet keine Sozialversicherung statt. Die Leute tun nichts für ihre Rente und Steuern werden auch hinterzogen. Besonders vom Auftraggeber. Deswegen ist dieser Schritt richtig. Aber es wird erst dann ein vernünftiger Schritt draus, wenn wir auf europäischer Ebene etwas für Arbeitsinspektionen tun und wirkliche Maßnahmen zur Bekämpfung der Schwarzarbeit einleiten - so weit sind wir noch nicht.

Wir verbessern diese Woche auch die Arbeit des europäischen Arbeitsamtes EURES. EURES ist dazu da, Beschäftigte zu beraten, die im europäischen Ausland arbeiten wollen. Das ist gut und wichtig so, dass bessere Beratung erfolgt, aber ein richtiger europäischer Arbeitsmarkt wird erst dann, wenn die Beschäftigten darauf vertrauen können, dass sie gleiche Arbeits- und Sozialrechte am gleichen Ort haben. Das wird für die Zukunft noch zu schaffen sein, da sind wir noch weit von entfernt."

Unsere Abgeordneten

Aktuelle Link-Tipps

  • A-Z 2019
  • europROT 17/2019
  • Wegweiser europapolitik
  • EU-Fördermittel
Konföderale Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke (GUE/NGL)