Menü X

"Zugang zu Energie - ein soziales Grundrecht!"

Fraktionsübergreifende Konferenz

Fraktionsübergreifende Konferenz, organisiert von:

 

Delegation DIE LINKE. im Europaparlament (Fraktion Vereinte Europäische Linke /Nordisch Grüne Linke GUE/NGL), Fraktion der progressiven Allianz der Sozialdemokraten (S&D), Fraktion der Grünen/Freie Europäische Allianz,  Fraktion Europa der Freiheit EFDD (Delegation Fünf Sterne) gemeinsam mit der Koalition "Right to Energy"

 

Wann: Dienstag, 5. Dezember 2017, von 12.30 Uhr bis 14.30 Uhr

 

Wo: im Europaparlament in Brüssel, Raum ASP 1 G 2

 

Sprachen: Deutsch, Englisch, Italienisch

 

Die Konferenz wird in deutscher Sprache aufgezeichnet.

 

Der Zugang und die Versorgung mit Energie, Strom, Wärme, Kühle ist Teil der öffentlichen Daseinsvorsorge und muss ein soziales Grundrecht sein! Denn Energie ist kein Luxusgut, sondern ist

ein essentieller Bestandteil unseres Lebens. Trotzdem sind mehr und mehr Menschen von Energiearmut betroffen, sowohl in Deutschland als auch in der gesamten EU. D.h. ihnen wird

der Strom abgeklemmt oder die Heizung abgestellt oder beides. In der EU insgesamt sind ungefähr

11 Prozent der Menschen von Energiearmut betroffen oder akut davon bedroht (in 2012

waren dies 54 Millionen Bürger*Innen). 16% der Bevölkerung in der EU lebt in feuchten, schlecht

isolierten Wohnungen, und 9% sind mit der Zahlung von Rechnungen an die Energieversorger im

Rückstand.

 

Die Energiepreise müssen sinken, Strom- und Versorgungssperren verboten werden! Staatliche Gelder müssen mobilisiert werden, um energetische Gebäudesanierungen

warmmietenneutral durchführen zu können. Denn die Verdrängung von Mieter*innen

aus ihren Wohnungen, die durch steigende Mieten nach einer energetischen Gebäudesanierungen folgen, muss endlich aufhören! Der Zugang zu Energie ist ein soziales Grundrecht und darf nicht weiterhin dem Gewinnstreben von Energieversorgern geopfert werden.

 

Programm:

 

12:30: Eröffnung

Claude Turmes, MdEP (Grüne/EFA)

 

12:40 - 13:20  Panel 1: Das Recht auf Energie sicherstellen

Moderation: Guillaume Durivaux (European Public Service Union)

György Droppa (Wissenschaftler, Ungarn)

Gábor Daróczi (Roma Vorsitzender des „Bringer of Light“ Projekts, Ungarn)

Cornelia Ernst, MdEP (GUE/NGL), Delegation DIE LINKE. im Europaparlament, Deutschland

 

13.20 - 14.00 Panel 2: Renovierungsmaßnahmen an Gebäuden

Moderation: Julien Dijol (Housing Europe)

Mit: Takis Grigoriou (Greenpeace, Griechenland)

Dr. Yamina Saheb (Senior Energy Analyst, OpenExp)

Theresa Griffin, MdEP,  (S&D), Großbritannien

 

14:00 - 14:30: Abschließende Diskussion

Moderation: Ansgar Kiene (Greenpeace EU)

Mit: Benedek Jávor, MdEP (Grüne/EFA), Ungarn

Xabier Benito Ziluaga, MdEP (GUE/NGL), Spanien

Dario Tamburrano, MdEP (EFDD), Italien

 

Kaffee und ein kleines Mittagessen stehen auch zur Verfügung.

 

Die Konferenz wird in deutscher Sprache aufgezeichnet. Bei Interesse senden wir Ihnen sehr gerne den Link zum Video zu.

 

Hier finden Sie mehr Informationen zum Thema "Energiearmut":

https://www.dielinke-europa.eu/de/article/11309.zugang-zu-energie-ein-soziales-grundrecht-wie-kann-energiearmut-bekämpft-werden.html?sstr=Energiearmut

 

 

Kontakt: Cornelia Ernst, DIE LINKE. im Europaparlament, Fraktion GUE/NGL, cornelia.ernst@ep.europa.eu, Tel. +32 2 2847660

 

Bitte melden Sie sich an bei:

manuela.kropp@ep.europa.eu

Wenn Sie einen Zugangsausweis zum Europaparlament benötigen, senden Sie bitte: Name, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit und Nummer Pass/Personalausweis.

 

Wir freuen uns sehr, Sie auf unserer Konferenz begrüßen zu dürfen.

 

 

Aktuelle Link-Tipps

  • EU-Fördermittel
  • Wegweiser europapolitik
Konföderale Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke (GUE/NGL)