Menü X

Presseschau: Gig-Economy

24. Oktober 2018

ORF.AT

Gig-Economy: Die neuen Arbeiter in der Grauzone, von Philip Pfleger

"Der Arbeitsmarkt hat sich in den vergangenen Jahren stark gewandelt. Phänomene wie das Aufkommen der Gig-Economy haben viele Beschäftigte in eine Grauzone zwischen scheinbarer und tatsächlicher Selbstständigkeit geführt. Die EU will Betroffenen mit einem neuen Regelwerk zu mehr Rechten verhelfen. Ein zentraler Punkt ist die Neudefinition eines alten Begriffs – dem des „Arbeiters“.

...

„Die Mitgliedsstaaten sind offensichtlich sehr unterschiedlich in der Lage oder willens, hier für Bedingungen zu sorgen, die faire Beschäftigungsbedingungen sicherstellen“, sagt der Vorsitzende des Beschäftigungsausschusses, Thomas Händel (Linke). „Deshalb darf und sollte hier die Kommission Vorschläge erarbeiten, wie ein faire Beschäftigung hergestellt werden kann“, so der deutsche Abgeordnete..."

Der vollständige Beitrag kann auf orf.at abgerufen werden.

Aktuelle Link-Tipps

  • Wegweiser europapolitik
  • EU-Fördermittel
Konföderale Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke (GUE/NGL)