Menü X

Tajani muss als EP-Präsident zurücktreten

Antonio Tajani

Gabi Zimmer, Vorsitzende der Linksfraktion GUE/NGL im Europaparlament, fordert den Rücktritt des Parlamentspräsidenten Antonio Tajani: „Ich bin absolut fassungslos über die wohlwollenden Äußerungen von Antonio Tajani über den italienischen Massenmörder Mussolini. Der Faschismus, der für die dunkelsten Zeiten der italienischen und europäischen Geschichte verantwortlich ist, darf niemals relativiert werden. Deshalb fordern wir als Linksfraktion den sofortigen Rücktritt von Antonio Tajani als Präsident des Europäischen Parlaments.“

Gabi Zimmer weiter: „Das von den EU-Bürgerinnen und -Bürgern frei gewählte Europäische Parlament ist die Institution, die als Lehre aus den Zeiten des Hasses und Nationalismus gegründet wurde. Der Präsident dieser Institution muss ein Verteidiger der Demokratie und würdiger Repräsentant der Europäerinnen und Europäer sein. Mit seinen Worten über Mussolini hat Antonio Tajani eindeutig gezeigt, dass er dies nicht ist.“

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tajani must resign over praise for Mussolini

Demanding his resignation, the GUE/NGL group expresses its shock and outrage at the statements made by European Parliament President Antonio Tajani on Italian radio.

In a clear attempt to normalise fascism, Tajani said, “before the war, Mussolini did positive things. Until the war and the alliance with Hitler, until the race laws, apart the dramatic assassination of Giacomo Matteotti, Mussolini did good things like infrastructure. You have to be honest”.

The fascist regime in Italy was a tragedy that spread worldwide, culminating in a world war that killed hundreds of millions with unprecedented destruction.

Mussolini annihilated the Italian parliament at the start of his regime, and his orders to kill or jail political opponents included Socialist leader Matteotti, murdered in 1924, and Antonio Gramsci who was jailed in 1927.

Tajani’s statements are outrageous and completely unacceptable. How can someone who represents the main democratic institution in the EU resorts to the same old slogans that fascists and the extreme right have being using since the end of the war to justify the Mussolini regime.

GUE/NGL demands Tajani’s immediate resignation. Europe is now facing a tough fight against the extreme right and openly neo-fascist organisations.

This Parliament cannot be represented by a President who tolerates the fascist initiator himself.

Unsere Abgeordneten

Aktuelle Link-Tipps

  • A-Z 2019
  • europROT 17/2019
  • Wegweiser europapolitik
  • EU-Fördermittel

Aktuelle Schlagwörter

Konföderale Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke (GUE/NGL)