Menü X

Türkischer Einmarsch in Syrien ist Affront gegen das Völkerrecht

Also available in English

Özlem Alev Demirel

Please find English version below.

Anlässlich der bevorstehenden Invasion der türkischen Armee in Syrien, erklärt die Europaabgeordnete Özlem Alev Demirel, Vize-Vorsitzende der Türkeidelegation und stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Auswärtige Angelegenheiten (AFET) des Europaparlaments:

Der Einmarsch der Türkei in Nordsyrien ist ein Verstoß gegen das Völkerrecht. Präsident Erdoğan geht es in Wirklichkeit weder darum, das Gebiet von Terrorist*innen zu befreien, noch eine Sicherheitszone für geflüchtete Syrer*innen zu schaffen. Im Fokus stehen für ihn außen- und innenpolitische Interessen. Insbesondere die kurdisch geführte, demokratische Selbstverwaltung in der Region soll zerstört werden und mit dem Einmarsch, so wie mit der Ansiedlung syrischer Geflüchteter soll größtmöglicher Einfluss auf die Neugestaltung Syriens gewonnen werden.

Der türkische Staat hat nicht das Recht, durch militärisches Eingreifen die territoriale Struktur eines anderen Landes zu gestalten. Die Europäische Union und die Weltgemeinschaft müssen diesen aggressiven und gefährlichen Vorstoß der Türkei scharf verurteilen und alle diplomatischen und wirtschaftlichen Mittel einsetzen, um den Einmarsch zu stoppen!

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

EU must work to stop Erdogan’s attack against Syrian Kurds

As Turkish troops prepare to invade the Kurdish autonomous areas in northeast Syria, Left MEP Özlem Demirel (DIE LINKE, Germany) appealed for urgent efforts to put a stop to the threat.

“The European Union and the international community must condemn in the strongest terms this aggressive and dangerous assault by Turkey and use all diplomatic and economic means to stop the invasion!"

Demirel, vice-chair of the European Parliament Delegation to the EU-Turkey Joint Parliamentary Committee, debunked Turkish justifications for yet another intervention into Syria’s long-drawn and bloody conflict where civilians have paid the highest price:

“The Turkish invasion of Syria’s north violates international law. President Erdogan's real concern is neither to free the area from alleged terrorists nor to create a security zone for refugee Syrians. Rather, he is concerned with domestic and foreign policy considerations.  His goal is to destroy the Kurdish-led self-government in the region and increase Turkish influence in the reorganisation of Syria,” Demirel concluded.

Unsere Abgeordneten

Aktuelle Link-Tipps

  • A-Z 2019
  • europROT 17/2019
  • Wegweiser europapolitik
  • EU-Fördermittel
Konföderale Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke (GUE/NGL)