Menü X

Aufklärung über Schicksal politischer Gefangener in Indonesien gefordert

Der Europaabgeordnete André Brie hat Aufklärung über das Schicksal von Gefangenen in Indonesien gefordert, die aus politischen Gründen inhaftiert wurden. In Briefen an die Polizei- und Armeechefs der Distrikte Pidie und Banda Aceh sowie den Botschafter Indonesiens bei der EU sprach der Abgeordnete den Fall von Frau Nuraini an, die am 20. Juni ohne offizielle Anklage in Untersuchungshaft genommen wurde und derzeit im Polizeihauptquartier von Banda Aceh festgehalten wird.
Brie forderte in den Briefen zudem Informationen über den Verbleib und die Behandlung von Frau Nurainis Vater und ihres Nachbarn, Zakaria Ismail und Herrn Zulkifli, die kurze Zeit nach der Menschenrechtsaktivistin festgenommen worden waren. Der Abgeordnete rief die Polizei- und Armeeführer sowie den Botschafter auf, sich für die sofortige und bedingungslose Freilassung der Inhaftierten einzusetzen und weitere Gewaltakte gegen die Friedens- und Menschenrechtsbewegung zu unterbinden.

Konföderale Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke (GUE/NGL)