Menü X

Unterstützung für die streikenden TEKEL-Beschäftigten

Türkisches Generalkonsulat verweigert Kontakt zur Europaabgeordneten

Bei der heutigen Aktion vor dem türkischen Generalkonsulat in Hamburg zur Unterstützung der streikenden TEKEL-Beschäftigten in der Türkei, die auch von der Gewerkschaft NGG unterstützt wurde, weigerte sich das Generalkonsulat mit der Hamburger Europaabgeordneten Sabine Wils (DIE LINKE) in Kontakt zu treten.

Dazu erklärt Sabine Wils:
„Es ist nicht zu akzeptieren, dass das türkische Generalkonsulat in Hamburg noch nicht einmal bereit ist einen Brief entgegenzunehmen, in dem die Unterstützung gewerkschaftlicher Aktionen zum Ausdruck gebracht wird. Auch die Weigerung mit mir als Europaabgeordneten in Kontakt zu treten weist auf mangelndes demokratisches Verständnis hin.

DIE LINKE im Europaparlament lässt sich nicht beirren. Unsere Solidarität gehört den streikenden TEKEL-Beschäftigten. Diese kämpfen seit Wochen gegen die Privatisierung ihres Unternehmens und die Schließung von 40 Produktionsstätten. Die türkische Polizei hat mit rabiaten Methoden versucht diesen berechtigten Streik zu brechen. Wir werden weiter dafür eintreten, dass auch in der Türkei gewerkschaftliche Grundrechte durchgesetzt werden."

Für weitere Informationen:

Sonja Giese, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Mobil: +32 (0)486 94 50 21
sonja.giese(at)europarl.europa.eu

Unsere Abgeordneten

Aktuelle Link-Tipps

  • Sieben Forderungen an die Ratspräsidentschaft der Bundesregierung
  • Begleitung der Umsetzung der Urheberrechtsrichtlinie
  • A-Z 2019
  • europaROT 18/2020
  • EU-Fördermittel

Aktuelle Schlagwörter

Konföderale Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke (GUE/NGL)