Menü X

Bericht über Strategien zur Verhinderung des Handels mit Frauen und Kindern, die durch sexuelle Ausbeutung gefährdet sind

Rede vor dem Plenum des Europäischen Parlaments in Strasbourg

Sehr geehrter Herr Präsident, verehrte Anwesende! Ich möchte mich bei Christa Prets für ihren Bericht bedanken und in dem Zusammenhang auf ein spezielles Thema hinweisen, das uns in diesem Jahr beschäftigen wird: Auch im Rahmen sportlicher Großereignisse wird oft "professioneller" Menschenhandel betrieben, um Frauen zur Prostitution zu zwingen. Im Sport wird immer auf Fairness und Rücksicht Wert gelegt - wenn aber pünktlich zur Fußballweltmeisterschaft im Sommer den Fußballfans "WM Bordelle" wie in Berlin angeboten werden, werde ich ganz schnell zum Spielverderber. Der Handel mit Frauen und Kindern und der Zwang zur Prostitution muss national und europaweit verboten, verfolgt und eingedämmt werden - zeigt allen, die nichts dagegen tun wollen die Rote Karte!

Aktuelle Link-Tipps

  • europROT 17/2019
  • Wegweiser europapolitik
  • EU-Fördermittel
Konföderale Fraktion der Vereinten Europäischen Linken/Nordische Grüne Linke (GUE/NGL)